5 Prinzipien, die Führungskräfte vom Profifußball lernen können

5 Prinzipien, die Führungskräfte vom Profifußball lernen können

Fußball funktioniert nach Regeln, der Erfolg ist abhängig von der richtigen Strategie und der perfekten Teamarbeit, den Einsatz der richtigen „Spieler“ und das Training. Der Methodische Ansatz lässt sich auf deine Organisation übertragen. Er ist nicht nur wirksamer als alle anderen Methoden zur Strategie, Team- und Führungskräfteentwicklung, sondern macht auch jede Menge Spaß.
5 Prinzipien, die Führungskräfte vom Profifußball lernen können

Es ist wieder Fußball, und die Sportkanäle sind voll von Kommentaren darüber wie die Spiel-Saison verlaufen wird, und das mit Corona. Es ist eine hoffnungsvolle Zeit, aber viele Fans werden letztlich enttäuscht sein, dass sie nicht im Stadion sein dürfen.

Dasselbe gilt für die Wirtschaft. Jedes Jahr brechen die großen Erwartungen der Unternehmen an die Ziele unter dem Druck zusammen, diese nicht zu erreichen, nur einige wenige gehen den Weg bis zum Ende.

Die 5 Sport-Prinzipien für Führungskräfte

Was macht den entscheidenden Unterschied? Im Sport und in der Wirtschaft zahlt es sich aus, sich Ziele zu setzen, eine Strategie zu entwickeln und zu üben. Interessant ist, dass die meisten Fußballmannschaften in Schlüsselbereichen wie Führung und Management einen besseren Job machen als Unternehmen.

Du kannst dir jetzt eine Kaffeepause gönnen und diese fünf Prinzipien aus dem Sport auffrischen, um einen gewinnbringenden Ansatz für dein Unternehmen zu finden:

Die Praxis und das Training ist nicht optional

Im Sport ist es selten, dass man auf ein Spiel stößt, das man in der Ausführungs-Praxis noch nie gesehen hat. Im Fußball verbringen die meisten Teams fünf Tage in der Woche mit der Vorbereitung auf nur ein Spiel. Das Ziel ist es, im Training Fehler zu machen, daraus zu lernen und diese Fehler vor dem Spieltag zu abzustellen.

Im Geschäftsleben wird das Training oft zu kurz kommen. Es ist ziemlich ungewöhnlich, dass ein Team eine Präsentation mehrmals durchläuft, bevor es einen neuen Kunden wirbt. Und, wie viele Menschen nehmen sich die Zeit für eine Nachbesprechung nach wichtigen Meetings?

Wenn dein Team das nächste Mal mit einer schwierigen Situation konfrontiert wird, solltest du etwas Zeit damit verbringen, für das Meeting zu trainieren. Es wird sich garantiert auszahlen.

Coaches können nicht spielen

In der Wirtschaft springen oft Führungskräfte und Manager ein, um schwierige Situationen zu meistern. Im Sport passiert das nie. Da Trainer nicht ins Spiel kommen können, müssen sie von der Seitenlinie aus führen – das baut wichtige Fähigkeiten auf. Coaches müssen Strategie vermitteln und die Spieler die Ausführung übernehmen lassen – und das tust du auch.

Zu oft im Geschäft machen die Menschen genau das Gegenteil. Vor allem neue Führungskräfte beheben häufig einfach nur Fehler oder erledigen kleine Aufgaben, anstatt sich die Zeit zu nehmen, ihre direkten Mitarbeiter zu coachen. Auf kurze Sicht scheint das einfacher zu sein. Aber wenn Führungskräfte sich selbst „aus dem Spiel“ heraushalten können, können sie auf lange Sicht stärkere, effektivere Teams bilden.

Jeder verwendet ein Spielplan oder ein Skript

Vielen Unternehmen fehlen definierte Systeme und Prozesse. Ohne einen klaren “ Spielplan“ dafür, wie die Firma die Dinge gerne erledigt, laufen die Teammitglieder am Ende in verschiedene Richtungen.

Das würde in einem Sportteam absolut nicht funktionieren.

Ich nenne gerne das Beispiel eines neuen Spielers, der auftaucht, um in einem Fussballteam zu spielen. Stell dir vor, er sagt dem Coach: „Ich brauche den Spielplan nicht. Ich habe meinen eigenen Stil“. Dieser Spieler würde sich einen wirklich schönen Platz auf der Ersatzbank verdienen.

Nichtsdestotrotz tolerieren die Unternehmen diese Art von Verhalten ständig. Teammitglieder tun einfach das, was für sie funktioniert, und die Ergebnisse sind sehr treffsicher. Wie viel besser wäre dein Geschäft, wenn alle einem zusammenhängenden Prozess folgen würden, einem, der nachweislich Ergebnisse bringt?

Ein Skript oder einen Spielplan zu haben, macht es möglich, den Schwung beizubehalten, wenn Leute krank sind, auf Schulung, im Urlaub oder die Firma verlassen.

Keine Position ist für immer

Im Sport haben die Spieler einen befristeten Vertrag, der die Dauer des Arbeitsverhältnisses und die Vergütung abdeckt, die dann auf der Grundlage des aktuellen Marktwertes und der bisherigen Leistung neu verhandelt wird.

In der Wirtschaft geht man davon aus, dass das Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit bestehen bleibt und die Vergütung nur steigt. Selten bewertet jemand, ob ein Teammitglied noch in der richtigen Rolle und mit der richtigen Vergütung arbeitet oder ob eine Änderung vorgenommen werden muss.

Sportmannschaften machen einen viel besseren Job, wenn sie das Konzept des aktuellen Werts für das Team ohne Emotionen annehmen.

Die Zielsetzungen und die Ziele sind klar

Stell dir vor, du spielst oder siehst dir ein Spiel an und hast keine Ahnung, wie du gewinnen kannst. Im Sport sind die Regeln des Spiels sehr klar, ebenso wie der Spielstand. In vielen Organisationen haben die Mitarbeiter jedoch keine Ahnung, wohin sich das Unternehmen entwickelt, wie sie gemessen werden oder welche Regeln gelten.

Wenn die Mitarbeiter transparente Informationen über das Unternehmen erhalten, einschließlich seiner Finanzen, Ziele (monatlich, vierteljährlich, jährlich, fünf Jahre usw.) und wie ihre Position in das Gesamtbild passt, sind sie stärker befähigt, fokussiert, ergebnisorientiert und in der Lage, eine größere Bedeutung in ihrer Arbeit zu finden.

Im Sport gibt es nicht viele Unklarheiten: Jeder weiß, was erwartet wird und was nötig ist, um zu gewinnen, also ist es vielleicht nicht so überraschend, dass Sportmannschaften den Ball besser im Auge behalten als die meisten Unternehmen.

Nimm ein paar Seiten aus dem Speilplan – betone regelmäßiges Training und konzentriere dich auf Tore, um konsequent sicherzustellen, dass der richtige Spieler zur richtigen Zeit am richtigen Ort in deiner Firma ist. Diese Gewinnstrategien können dir helfen, dich an die Spitze zu setzen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pinterest