Ärzte und KI verbessern zusammen das Gesundheitswesen!

von Mathias Diwo  // 30 Oktober, 2022

In einem Jahr der Pandemie und der Ungewissheit war die Technologie ein strahlendes Licht. Wie sieht es also mit der Zukunft aus, insbesondere mit der der Gesundheitstechnologie? Wie kann die Branche weiterhin digitale Technologien einsetzen, um Ärzte besser auszustatten, damit sie ihre Patienten besser versorgen und den Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle verbessern können – Patienten, Anbieter und Kostenträger.

Im letzten Jahr hat die Technologie eine große Rolle dabei gespielt, die Gesellschaft verbunden zu halten. Sie hat es ermöglicht, das Mitarbeiter an verschiedenen Orten zusammenarbeiten können, das Unternehmen auf neue Art und Weise mit ihren Kunden in Kontakt treten können und das Familien in Kontakt bleiben.

Die Bedeutung der Technologie im Kampf gegen die Pandemie darf nicht unterschätzt werden. Als persönliche Termine abgesagt werden mussten, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, füllten telemedizinische Dienste und E-Diagnostik die Lücke.

Als die Gesundheitsversorgung aus der Ferne erfolgen musste, wurden Lösungen zur Patientenüberwachung, die Ärzte in Echtzeit auf dem Laufenden hielten, zu einem wichtigen Werkzeug. Als Nationen in ganz Europa versuchten, die Ausbreitung von COVID-19 in den Griff zu bekommen, wurden sehr schnell Track und Trace Apps entwickelt.

Der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz (KI)

Künstliche Intelligenz (KI), Robotik und maschinelles Lernen (ML) haben bereits einen Einfluss auf die Patientenversorgung und bieten grundlegende Unterstützung in vielen klinischen Einrichtungen.

Aber die Evolution der Technologie wird die Ärzte weiter befähigen und KI ist eines der Healthtech-Tools, die es ihnen ermöglichen werden, die Arbeit effektiver zu erledigen.

Wenn sie harmonisch Seite an Seite arbeiten, werden mit Künstlicher Intelligenz ausgerüstete Ärzte eine größere Entscheidungshilfe und vor allem ein besseres Zeitmanagement haben – beides wird Leben retten.

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen nimmt bereits zu. Die Anzahl der Organisationen, die sie bereits nutzen oder dies für die Zukunft planen, hat sich seit dem Ausbruch der Pandemie verdoppelt.

KI-ausgerüstete Ärzte

Fachkräfte im Gesundheitswesen haben die Aufgabe, lebensverändernde Entscheidungen zu treffen, doch wie der Rest von uns, sind sie mit Verwaltungsaufgaben belastet. In Europa zum Beispiel verbringen Ärzte 17 % ihrer Arbeitszeit mit administrativen Aufgaben und die Zahl der Stunden ist wahrscheinlich noch höher, wenn man die Nicht-Arbeitszeiten mit einbezieht.

Künstliche Intelligenz kann die Belastung verringern, indem sie einen Großteil des Ausfüllens von Formularen übernimmt, was unweigerlich mit der Behandlung von Menschen einhergeht. Dies wird nur einfacher zu integrieren sein, wenn mehr Patientenakten digitalisiert und in Cloud-Umgebungen statt physisch gespeichert werden.

Wenn Ärzte keine Zeit mit dem Ausfüllen von Formularen verbringen müssen haben sie einfach mehr Zeit, sich um Patienten zu kümmern und mehr über die Krankheiten zu erfahren.

KI Ihr Wegweiser zu den verschiedenen Arten der Künstlichen Intelligenz
Künstliche Intelligenz hat in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen, was zum Teil auf Big Data beziehungsweise auf die Zunahme der Geschwindigkeit, Größe und Vielfalt der Daten, die Unternehmen heute sammeln, zurückzuführen ist.

Wenn wir darüber nachdenken, wie Künstliche Intelligenz einen direkteren Einfluss auf die Patientenversorgung haben kann, sollten wir auch den Prozess der Symptomkontrolle und Triagierung (Einschätzung eines unbekannten Patienten mit einer akuten Gesundheitsstörung) untersuchen.

Unter normalen Umständen wird ein Arzt eine detaillierte Anamnese erheben und fragen, welche Symptome ein Patient hat, um dann zu entscheiden, wie ernst ein Problem ist und welche nächsten Schritte erforderlich sind.

In einem Krankenhaus kann dies dazu führen, das der Patient in die entsprechende Abteilung geschickt und aufgenommen wird. Es kann aber auch dazu führen, das der Patient nach Hause geschickt wird, weil er nur ein paar rezeptfreie Medikamente und Ruhe braucht. Die Herausforderung bei letzterem Szenario ist, das Zeit und Geld, die für ernstere Fälle verwendet werden sollten, für Patienten verwendet werden, die dort nicht sein müssten.

Der Arzt ist nicht in der Lage, sich auf andere Patienten zu konzentrieren, die potenziell lebensverändernde Probleme haben. Besonders in Ländern, in denen die Gesundheitsversorgung nicht kostenfrei ist, bedeutet dies Kosten für alle Beteiligten; den Patienten, den Gesundheitsdienstleister und die Versicherung.

Mit Hilfe der KI die Diagnostik verbessern

KI-Gesundheitstechnologielösungen können das Auftreten solcher Ereignisse verringern, indem sie erste Konsultationen durchführen und die Symptome analysieren, um den Patienten zur entsprechenden Versorgungsstufe zu leiten. Erreichbar über eine Reihe von Plattformen könnte ein Patient seine Symptome auflisten und schnell den Grad der Dringlichkeit und die erforderlichen Schritte verstehen.

Dies könnte dazu führen, das sie eine Apotheke aufsuchen, anstatt einen Arzt zu konsultieren, oder das sie direkt an den richtigen Spezialisten verwiesen werden, der ihr Problem schneller behandeln kann.

In der Tat haben sich KI-Symptom-Checker während der Pandemie als unglaublich effektives Werkzeug bewährt. In einer nie dagewesenen Situation ermöglichten sie eine schnelle Einschätzung der Symptome und empfahlen die erforderlichen Behandlungsschritte, was indirekt das Risiko der Virusübertragung verringerte, indem sie halfen, den Patientenstrom aus den überlasteten Notaufnahmen zu steuern. Patienten, die einfach nicht dort sein mussten, wurden woanders hingeleitet.

Darüber hinaus können alle Informationen, die die Lösung erfasst, von den Ärzten genutzt werden, um schneller fundierte Diagnosen zu stellen. Sie müssen keine Zeit mehr damit verbringen, Anamnesen zu erheben, alle Daten, die sie benötigen, sind bereits vorhanden und sie verstehen den möglichen Schweregrad des Problems, bevor sie den Patienten überhaupt gesehen haben.

Außerdem werden die Daten von der Künstlichen Intelligenz genutzt, um zu lernen und zu wachsen, was bedeutet, das sich ihre eigene Wissensbasis mit jeder Nutzung erweitert. Sie entwickelt sich ständig weiter, um eine immer besser informierte Ressource zu werden.

Veränderung der Gesundheitstechnologie-Landschaft

Das vergangene Jahr hat der Welt gezeigt, wie wichtig Technologie für die Gesellschaft ist. Wir haben einige beeindruckende Innovationen in der Gesundheitstechnologie gesehen und sicherzustellen, das die Akzeptanz weiter zunimmt, ist das A und O, um die medizinische Versorgung für alle zu verbessern, aber das erfordert Aufklärung.

Während Technologie in einigen Bereichen alltäglich wird, ist sie in anderen immer noch ein Add-on und es muss mehr darüber nachgedacht werden, wie Technologie früher eingeführt werden kann.

Künstliche Intelligenz hat die Macht, die Gesundheitsversorgung zu revolutionieren doch ihr volles Potenzial muss erst noch erschlossen werden. Künstliche Intelligenz kann einen Rückstau von Patienten verhindern, die das Gesundheitssystem unnötig in Anspruch nehmen.

Während sie diejenigen, die eine dringende Behandlung benötigen, schneller behandelt und auf diese Weise den Ärzten mehr Zeit für Patienten mit komplexen Problemen verschafft. Künstliche Intelligenz hat die Fähigkeit, viele der Probleme zu lösen, mit denen Ärzte heute konfrontiert sind.

Digitalisiere dein Business und werde zum digitalen Pionier

Über den Autor

Mathias Diwo

Mathias schreibt über transformative Digital- und Technologietrends, der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Die Entwicklungen der Megatrends: von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit. Lade ihn ein, bei deiner nächsten Veranstaltung zu sprechen.

Bewährte Digitalisierungs-Tipps direkt in deinen Posteingang

Erhalte Zugang zu exklusiven Tipps, Strategien und Fallstudien, die ich sonst nirgendwo teile.

TOP Content

Exclusive inhalte

Exclusive Aktionen

Tipps und Learnings