Biohacking, mehr Energie und Leistung durch Selbstoptimierung

Biohacking, mehr Energie und Leistung durch Selbstoptimierung

Den eigenen Körper in seiner Funktion zu verstehen und die geistige und körperliche Performance gezielt zu verbessern, mit Biohacking ist genau das möglich.
Biohacking, mehr Energie und Leistung durch Selbstoptimierung

Im Allgemeinen ist Biohacking die Kunst und Wissenschaft, deine innere und äußere Umgebung zu verändern, um die Kontrolle über deine eigene Biologie zu erlangen und sie zu verbessern.

Biohacking kann auch als Do-it-yourself-Biologie beschrieben werden und ist die gezielte Verbesserung deiner geistigen und körperlichen Leistung. Für viele „Biohacker“ besteht dies darin, kleine, schrittweise Diät- oder Lebensstiländerungen vorzunehmen, um kleine Verbesserungen für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu erreichen.

Biohacks versprechen alles von schnellem Gewichtsverlust bis hin zu verbesserten Gehirnfunktionen. Aber die besten Biohack-Ergebnisse entstehen, wenn man gut informiert ist und vorsichtig damit umgeht. Lies weiter, um zu erfahren, wie Biohacking funktioniert und wie man es sicher durchführt.

Die verschiedenen Arten von Biohacking

Die einfachste Möglichkeit des Biohacking ist der Schlaf. Die Schlafqualität ist für den Biohacker eine multidimensionale Herausforderung, die durch eine Vielzahl von Ernährungs- und Verhaltenshacks angegangen wird.

Neben der selbstbewerteten Schlafqualität können viele dieser Variablen mit Hilfe von Verbraucherschlaftracker und Schlaftagebüchern verfolgt werden, um im Laufe der Zeit Trends zu erkennen und herauszufinden, wie dein persönlicher Erfolg aussieht.

Biohacking gibt es in vielen Formen. Die drei beliebtesten Arten sind Nutrigenomik, Biologie zum Selbermachen und Grinder.

Nutrigenomik

Die Nutrigenomik konzentriert sich darauf, wie die Nahrung, die du isst, mit deinen Genen interagiert.

Diese beliebte, wenn auch umstrittene Art des Biohackings basiert auf der Idee, dass die gesamte genetische Expression deines Körpers ermittelt und optimiert werden kann, indem getestet wird, wie verschiedene Nährstoffe deine Gesundheit im Laufe der Zeit beeinflussen.

Die Nutrigenomik untersucht auch, wie sich verschiedene Nährstoffe darauf auswirken, wie du fühlst, denkst und dich verhältst.

Biologie zum Selbermachen

DIY Biologie (oder DIY Bio) ist eine Art von Biohacking, das von Menschen mit Ausbildung und Erfahrung in wissenschaftlichen Bereichen angeführt wird.

Diese Biohacker tauschen Tipps und Techniken aus, um Nicht-Experten dabei zu helfen, strukturierte Experimente an sich selbst außerhalb einer kontrollierten experimentellen Umgebung, wie Labore oder Arztpraxen, durchzuführen.

Grinder

Grinder ist eine Biohack-Subkultur, die jeden Teil des menschlichen Körpers als hackbar ansieht.

Im Allgemeinen versuchen Grinder, „Cyborgs“ zu werden, indem sie ihren Körper mit einer Kombination aus Gadgets, chemischen Injektionen, Implantaten und allem anderen, was sie in ihren Körper einbauen können, optimieren, damit er so funktioniert, wie sie es wollen.

Funktioniert Biohacking wirklich?

Wie funktioniert die Nutrigenomik?

Die Nutrigenomik kann deine Biologie auf verschiedene Arten „hacken“, zum Beispiel:

  • Verminderung deines Risikos, eine Krankheit zu entwickeln für die du genetisch prädisponiert bist.
  • Kann dir dabei helfen körperliche, mentale oder emotionale Veränderungen zu erreichen, wie z.B. Gewicht zu verlieren oder Depressionssymptome zu reduzieren.
  • Hilft dir eine Körperfunktion zu optimieren, wie zum Beispiel deinen Blutdruck oder Darmbakterien zu optimieren.
  • Die Nahrung die du zur dir nimmst, die deine Gene beeinflusst.
  • Nicht jeder Körper reagiert auf Änderungen der Ernährung oder der Gewohnheiten auf die gleiche Weise.

Eine Überprüfung der aktuellen Nutrigenomforschung aus dem Jahr 2016 legt nahe, dass geringfügige Veränderungen der Genexpression nur ein Teil des größeren Puzzles sind. Andere Faktoren wie Bewegung, Stresspegel und Gewicht spielen alle eine Rolle bei der Reaktion deines Körpers auf Nahrung.

Funktionieren DIY Bio und Grinder Biohacking?

Es gibt zahlreiche Beispiele für DIY Bio- und Grinder-Experimente, die zu den beabsichtigten Ergebnissen geführt haben.

In einer Arbeit aus dem Jahr 2016 wurde das Profil eines Mannes erstellt, der eine chemische Verbindung namens Chlorin e6 in seine Augen spritzte, um sich selbst Nachtsicht zu verschaffen. Es funktionierte – sozusagen. Der Mann war in der Lage, Menschen zu erkennen, die sich in der Dunkelheit der Nacht in den Wäldern bewegten.

Das liegt daran, dass Chlorin e6 vorübergehend die Moleküle in den Augen verändert, die als Photosensibilisatoren bekannt sind. Dadurch werden die Zellen in den Augen empfänglicher für Licht. Aber wie bei jedem Experiment oder jeder Veränderung des menschlichen Körpers kann es gefährliche oder tödliche Folgen haben.

DIY Bio kann auch heikel sein, wenn du nicht trainiert bist. Ein Bericht aus dem Jahr 2018 warnte davor, dass die Exposition gegenüber schädlichen biologischen Stoffen Gesundheitsprobleme verursachen oder internationale Bioterrorismusgesetze brechen könnte.

Die Grinder-Ethik kann besonders gefährlich sein. Ein Bericht aus dem Jahr 2018 behandelte Grinder, die sich RFID-Chips in die Haut implantierten, um Zugang zu sicheren Bereichen in Krankenhäusern zu erhalten, oder sich schallverstärkende Magnete in die Ohren steckten, um „eingebaute“ Kopfhörer zu haben.

Das mag sehr futuristisch klingen, aber das Implantieren von Fremdkörpern in deinen Körper kann dich vielen Entzündungsreaktionen aussetzen, die chronische Infektionen verursachen können. Es kann auch dein Risiko erhöhen, an Krebs zu erkranken.

Ist Biohacking sicher?

Einige Formen des Biohacking können sicher sein. Zum Beispiel kann es sicher sein, bestimmte Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen oder deine Ernährung zu ändern. Sogar einige Body-Mods, wie RFID-Implantate, können sicher sein, wenn sie von einer medizinischen Fachkraft beaufsichtigt werden.

Einige Biohacking-Methoden grenzen an das Unsichere oder sogar an das Illegale. DIY Bio und Grinder drehen sich manchmal um Experimente, die in Forschungseinrichtungen nicht als sicher oder ethisch vertretbar angesehen werden.

Experimente an Menschen, auch wenn sie nur an sich selbst durchgeführt werden, werden in der Biologie wegen der unbeabsichtigten Folgen oder Schäden, die daraus resultieren können, immer noch allgemein als eine große tabuisierte Quelle angesehen.

Ein Bericht aus dem Jahr 2018 warnt davor, dass Biohacking gleichzeitig die Wissenschaft für jeden zugänglich macht und unzählige neue Sicherheitsbedenken aufwirft. Die langfristigen Folgen der Veränderung von Genen oder anderer Experimente an Menschen zu verstehen, kann ohne traditionelle, kontrollierte Experimente schwierig sein.

Wie kannst du regelmäßige Bluttests zum Biohacking verwenden?

Das Blutbild ist ein Schlüssel zu effektivem Biohacking. Es kann dir eine Menge über den Gehalt deines Körpers an verschiedenen Nährstoffen und Komponenten wie Plasma und Zellzahl sagen.

Bluttests können dir sagen, ob ein neues Nahrungsmittel, das du isst, deinen Vitaminspiegel beeinflusst oder dir hilft, einen bestimmten biologischen Prozess zu erreichen. Zum Beispiel kann ein Bluttest vor und nach der Einnahme von Vitamin-B12-Supplementen für eine bessere kognitive Funktion sorgen und ob diese Nahrunsgergänzungsmittel deinen B12-Spiegel beeinflusst haben.

Du kannst ohne regelmäßige Bluttests biohacken. Wenn du deine Ernährung oder deine Gewohnheiten änderst, kann dies spürbare Auswirkungen auf dein allgemeines Wohlbefinden haben. Oder es kann sich auf bestimmte Symptome auswirken, auf die du abzielst, wie Verdauungsprobleme oder Kopfschmerzen. Aber Bluttests liefern dir rohe Daten, mit denen du arbeiten kannst. Sie können dir sagen, ob dein Biohack auf zellulärer Ebene funktioniert.

Was ist der Unterschied zwischen Biohacking und Biotechnologie?

Biotechnologie ist ein weit gefasster Begriff, der sich auf das Studium biologischer Prozesse bezieht, um den technologischen Fortschritt zu informieren. Die Biotechnologie kann von der Verwendung von Bakterienstämmen zum Bierbrauen bis hin zur Bearbeitung von Genen mit Hilfe von CRISPR reichen.

Fortschritte oder Erkenntnisse in der Biotechnologie wirken sich oft auf Experimente zum Biohacken aus und umgekehrt. Zum Beispiel nutzen viele Biohacker Durchbrüche in der Biotechnologie für Ideen und Daten. Biotechnologen suchen auch nach Experimenten von Biohackern, um die Richtung der biotechnologischen Forschung zu bestimmen.

Du brauchst keine Biotechnologie zum Biohacken. Grinder sind in der Regel die aktivsten Nutzer der Biotechnologie für Biohacking-Zwecke. Aber Gewohnheits- oder Ernährungsumstellungen erfordern keine Biotechnologie.

Wie biohackst du mit Nootropika?

Nootropika sind Substanzen in natürlicher Form, als Nahrungsergänzungsmittel oder in Form von Nahrungsmitteln und Getränken, die zur Steigerung der kognitiven Funktion verwendet werden. Dies kann deine Stimmung, Produktivität oder Aufmerksamkeitsspanne beinhalten. Nootropika sind in „Tech-Valley’s“ sehr verbreitet. Viele mit Risikokapital finanzierte Firmen konzentrieren sich auf Nootropika. Es gibt sogar eine riesige Internet-Gemeinschaft, die sich um diesen Biohack herum angesiedelt hat.

Wahrscheinlich hast du bereits ein gängiges Nootropikum ausprobiert – Koffein. Andere weit verbreitete Nootropika sind Piracetam. Piracetam ist ein Medikament, das zur Verbesserung der kognitiven Funktionen eingesetzt wird. Die Sicherheit von Nootropika ist umstritten. Als Nahrungsergänzungsmittel werden Nootropika nicht großartig reguliert.

In Nahrungsmitteln oder Getränken sind Nootropika normalerweise sicher, es sei denn, sie werden in hohen Mengen konsumiert. Zum Beispiel kann zu viel Kaffee eine Überdosis Koffein verursachen. Medikamente, die als Nootropika verwendet werden, können gefährlich sein, es sei denn, sie werden nach Anweisung eines Arztes eingenommen.

Zum Biohacken braucht man keine Nootropika. Sie sind vor allem deshalb beliebt, weil sie leicht zu bekommen sind und dein Körper sie in wenigen Stunden oder weniger verstoffwechseln kann, um schnelle Ergebnisse zu erzielen.

Vier einfache Wege wie man Biohacking zu Hause Anwenden kann

Hier sind einige sichere Biohacks, die du zu Hause ausprobieren kannst.

Trinke Koffein

Koffein ist als Produktivitätssteigerer bekannt. Wenn du es nicht bereits verwendest, beginne mit einer Portion schwarzen Kaffee, grünem Tee oder koffeinhaltigen Lebensmitteln wie dunkler Schokolade.

Trinke deinen Kaffee etc. jeden Tag zur gleichen Zeit und führe ein Tagebuch, wie du dich in den Minuten oder Stunden danach fühlst: Fühlst du dich konzentrierter? Bist du ängstlicher? Bist du müde? Versuche, die Dosis so lange zu optimieren, bis du die Menge gefunden hast, die für dein Ziel am besten wirkt.

Es gibt sogar Kaffee mit einem Biohacker-Twist, bekannt als Booster-Kaffee. Der Kaffee enthält Verbindungen wie mittelkettiges Triglycerid (MCT)-Öl, das als Energiebooster bekannt ist und zur Gewichtsabnahme beitragen kann. Es gibt pro und Kontras über die Sicherheit von Booster-Kaffee. Wenn du daran interessiert bist, sprich zuerst mit deinem Arzt, besonders wenn du gesundheitliche Probleme hast.

Versuche eine Eliminationsdiät

Eine Eliminationsdiät ist genau das, wonach es sich anhört. Bei einer Eliminationsdiät solltest du ein oder auch mehrere Lebensmittel ausgrenzen und sie dann langsam wieder einführen, um zu sehen, wie es sich auf deinen Körper auswirkt. Dies ist eine beliebte Option, wenn du denkst, dass du allergisch auf ein Lebensmittel reagierst oder besorgt bist, dass ein Lebensmittel Entzündungen hervorrufen könnte, wie zum Beispiel Milchprodukte, rotes Fleisch oder verarbeiteter Zucker.

Eine Eliminationsdiät besteht aus zwei Hauptschritten:

Entferne ein oder mehrere Lebensmittel vollständig aus deiner Diät. Warte etwa zwei Wochen und führe dann die eliminierten Lebensmittel langsam wieder in deinen Ernährungsplan ein. Während der zweiten Phase, der so genannten Wiedereinführungsphase, solltest du alle auftretenden Symptome genau im Auge behalten, wie zum Beispiel:

  • Müdigkeit
  • Ausschlag
  • Schmerz
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • andere anormale Symptome

Blaues Licht für einen Stimmungsaufschwung

Das blaue Licht der Sonne kann dir dabei helfen, deine Stimmung anzuheben oder deine kognitive Leistung zu verbessern. Dieses Licht kann dich wachhalten, indem es deinen zirkadianen Rhythmus unterbricht. Aber bedenke, dass Sonnenlicht dasselbe blaue Licht enthält, das von Telefon- und Computerbildschirmen ausgestrahlt wird.

Deshalb ist es wichtig Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor Aufzutragen, wenn du dich in der Sonne aufhältst. Dies kann deine Haut vor Sonnenschäden und vorzeitiger Hautalterung schützen.

Versuche intermittierendes Fasten

Intermittierendes Fasten ist eine Methode, bei der nur zwischen bestimmten Zeiten Mahlzeiten zu sich genommen werden und dann über einen längeren Zeitraum bis zur nächsten festgelegten Essenszeit gefastet wird.

Zum Beispiel darfst du nur während einer achtstündigen Periode von Mittag bis 20 Uhr abends essen, dann faste von 20 Uhr bis zum Mittag des nächsten Tages.

Diese Art des Fastens hat mehrere erwiesene Vorteile:

  • die Senkung des Insulinspiegels, damit dein Körper Fett effizienter verbrennen kann.
  • deinen Zellen bei der Reparatur von beschädigtem Gewebe zu helfen.
  • die dich vor Krankheiten schützen.

Sprich mit deinem Arzt, bevor du eine Eliminationsdiät beginnst:

  • Diabetes oder Probleme hast.
  • Schwierigkeiten hast, deinen Blutzucker zu regulieren.
  • Niedrigen Blutdruck hast.
  • Medikamente einnehmen musst.
  • eine Vorgeschichte einer Essstörung hast.
  • schwanger bist oder stillst.

Was du daraus mitnehmen solltest

Biohacking hat einige Vorzüge. Einige Formen sind einfach zu Hause durchzuführen und leicht rückgängig zu machen. Aber im Allgemeinen sollte man vorsichtig sein, an sich selbst zu experimentieren, da es zu unerwarteten Nebenwirkungen führen kann. Sprich mit einem Arzt und einem Ernährungsberater, bevor du wesentliche Änderungen an deiner Ernährung vornimmst.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pinterest