Was ist die Blockchain? -Definition, Chancen und Vorteile

Die Unternehmens-Blockchain gewinnt in großem Umfang an Popularität. Im Mittelstand ist Blockchain für viele Firmenlenker zwar noch ein Fremdwort, aber sogar kleine und mittlere Unternehmen „entdecken diese Technologie für sich und wollen sie als Plattform für digitale Innovationen nutzen“

Blockchain die revolutionäre Technologie, die verschiedene Industrien beeinflusst, wurde auf wundersame Weise mit ihrer ersten modernen Anwendung Bitcoin auf den Markt gebracht. Bitcoin ist nichts anderes als eine Form der digitalen Währung (Kryptowährung), die anstelle von Fiatgeld für den Handel verwendet werden kann. Die zugrundeliegende Technologie, die hinter dem Erfolg von Kryptowährungen steht, wird als Blockchain bezeichnet.

Das 21. Jahrhundert steht ganz im Zeichen der Technologie. Mit dem zunehmenden Bedürfnis nach Modernisierung in unserem täglichen Leben sind die Menschen offen für neue Technologien. Von der Verwendung einer Fernbedienung für die Steuerung von Geräten, bis hin zur Verwendung von Sprachnotizen, um Befehle zu erteilen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube unter den Menschen, das Bitcoin und Blockchain ein und dasselbe sind, aber das ist nicht der Fall. Die Erstellung von Kryptowährungen ist eine der Anwendungen der Blockchain-Technologie und neben Bitcoin gibt es zahlreiche Anwendungen, die auf der Basis der Blockchain-Technologie entwickelt werden.

Benefit Title 1

Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur sint occaecat.

Benefit Title 2

Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur sint occaecat.

Benefit Title 3

Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur sint occaecat.

Was ist die Blockchain und wie definiert sie sich?

Blockchain scheint kompliziert zu sein, und das kann sie auch sein, aber ihr Kernkonzept ist eigentlich ganz einfach. Eine Blockchain ist eine Art von Datenbank. Um Blockchain verstehen zu können, gilt es zunächst zu verstehen, was eine Datenbank eigentlich ist.

Eine Datenbank ist eine Sammlung von Informationen, die elektronisch auf einem Computersystem gespeichert ist. Informationen oder Daten in Datenbanken sind typischerweise in Tabellenform strukturiert, um eine einfachere Suche und Filterung nach bestimmten Informationen zu ermöglichen. Was ist der Unterschied zwischen der Verwendung einer Tabellenkalkulation und einer Datenbank zum Speichern von Informationen?

Tabellenkalkulationen sind für eine Person oder eine kleine Gruppe von Personen gedacht, um begrenzte Mengen von Informationen zu speichern und darauf zuzugreifen. Im Gegensatz dazu ist eine Datenbank dafür ausgelegt, wesentlich größere Mengen an Informationen zu speichern, die schnell und einfach von einer beliebigen Anzahl von Nutzern gleichzeitig abgerufen, gefiltert und manipuliert werden können.

Große Datenbanken erreichen dies, indem sie Daten auf Servern unterbringen, die aus leistungsstarken Computern bestehen. Diese Server können manchmal aus hunderten oder tausenden von Computern bestehen, um die notwendige Rechenleistung und Speicherkapazität zu haben, damit viele Nutzer gleichzeitig auf die Datenbank zugreifen können.

Während eine Tabellenkalkulation oder eine Datenbank für eine beliebige Anzahl von Personen zugänglich sein kann, ist sie oft im Besitz eines Unternehmens und wird von einer ernannten Person verwaltet, die die vollständige Kontrolle darüber hat, wie sie funktioniert und welche Daten sie enthält.

Wie funktioniert eine Blockchain und was ist ihre Bedeutunge?

Eine Blockchain ist eine Kette von Blöcken, die Daten oder Informationen enthalten. Obwohl sie schon früher entdeckt wurde, wurde die erste erfolgreiche und populäre Anwendung der Blockchain-Technologie im Jahr 2009 von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen. Er schuf die erste digitale Kryptowährung namens Bitcoin durch den Einsatz der Blockchain-Technologie. Lasst uns nun verstehen, wie eine Blockchain eigentlich funktioniert.

Jeder Block in einem Blockchain-Netzwerk speichert einige Informationen zusammen mit dem Hash des vorherigen Blocks. Ein Hash ist ein einzigartiger mathematischer Code, der zu einem bestimmten Block gehört. Wenn die Informationen innerhalb des Blocks verändert werden, wird auch der Hash des Blocks einer Veränderung unterliegen. Die Verbindung von Blöcken durch einzigartige Hash-Schlüssel ist es, was die Blockchain sicher macht.

Während Transaktionen auf einer Blockchain stattfinden, gibt es Knotenpunkte im Netzwerk, die diese Transaktionen validieren. In der Bitcoin-Blockchain werden diese Knoten als Miner bezeichnet und nutzen das Konzept des Proof-of-Work, um Transaktionen im Netzwerk zu verarbeiten und zu validieren. Damit eine Transaktion gültig ist, muss sich jeder Block auf den Hash des vorangegangenen Blocks beziehen.

Die Transaktion wird nur dann stattfinden, wenn der Hash korrekt ist. Wenn ein Hacker versucht, das Netzwerk anzugreifen und die Informationen eines bestimmten Blocks zu verändern, wird auch der Hash des Blocks verändert.

Der Bruch wird erkannt, da der veränderte Hash nicht mit dem ursprünglichen übereinstimmt. Dies stellt sicher, dass die Blockchain unveränderlich ist, da jede Änderung, die an der Kette der Blöcke vorgenommen wird, sich im gesamten Netzwerk widerspiegelt und leicht erkannt werden kann.

blockchain facts

Wem gehört die Blockchain?

Die Antwort ist, das niemand wirklich die Blockchain-Technologie besitzt, obwohl spezifische und individuelle Blockchains im Besitz verschiedener Organisationen sein können. Es ist erwähnenswert, das es einen großen Unterschied zwischen der Blockchain-Technologie und der Blockchain gibt.

Die Technologie ist das Konzept und die Idee, die hinter dem Betrieb einer Blockchain steht und sie kann von jedem, der sie nutzen möchte, repliziert und verwendet werden. Mit anderen Worten, es ist das Protokoll oder das Prinzip, das den Betrieb und die Ausführung regelt. Während die Blockchain-Technologie typischerweise mit Satoshi Nakamoto in Verbindung gebracht wird, ist die Technologie selbst und die Ideen dahinter eigentlich viel älter als die Entwicklung der Blockchain im Jahr 2008.

Bereits 1991 beschrieben Stuart Haber und W.Scott Stornetta ihre Arbeit an einer kryptographisch gesicherten Kette von Blöcken, die es ermöglichte, mehrere Dokumente in einem Block zu sammeln. Aber es ist eigentlich nicht von Bedeutung, wer die ursprüngliche Idee für die Blockchain-Technologie hatte, denn sie ist nur ein Protokoll und Protokolle werden in der Kommunikation genauso verwendet wie Programmiersprachen in einer Berechnung.

Du kannst nicht das Eigentum an C++ oder JavaScript beanspruchen, und so kannst du auch nicht das Eigentum an der Blockchain-Technologie beanspruchen. Während sich die meisten einig sind, das man kein Eigentum an einer bestimmten Programmiersprache beanspruchen kann, ist es möglich das man das Eigentum an einer Anwendung beanspruchen kann, die mit dieser bestimmten Sprache entwickelt wurde.

Genauso kannst du eine Blockchain-Anwendung besitzen, aber du kannst technisch gesehen nicht die Technologie selbst besitzen. Viele Organisationen entwickeln ihre eigenen privaten Blockchains und werden so zu deren Eigentümern – aber das Konzept, eine Blockchain zu besitzen, unterscheidet sich sehr vom Besitz der Blockchain-Technologie.

Blockchain Technologie Eigenschaften

Die folgenden Eigenschaften zeichnen die revolutionäre Technologie der Blockchain aus

Dezentralisiert

Blockchains sind von Natur aus dezentralisiert, was bedeutet, das keine einzelne Person oder Gruppe die Autorität über das gesamte Netzwerk besitzt. Während jeder im Netzwerk die Kopie des verteilten Ledgers bei sich hat, kann niemand diesen selbständig verändern. Diese einzigartige Eigenschaft der Blockchain ermöglicht Transparenz und Sicherheit, während sie den Nutzern Macht verleiht.

Peer-to-Peer Netzwerk

Mit der Verwendung von Blockchain wird die Interaktion zwischen zwei Parteien durch ein Peer-to-Peer Modell einfach und ohne die Notwendigkeit einer dritten Partei durchgeführt. Blockchain verwendet ein P2P-Protokoll, das es allen Netzwerkteilnehmern erlaubt, eine identische Kopie der Transaktionen zu besitzen, was eine Genehmigung durch einen maschinellen Konsens ermöglicht.

Wenn du zum Beispiel eine beliebige Transaktion von einem Teil der Welt zu einem anderen machen möchtest, so kannst du dies mit Blockchain innerhalb weniger Sekunden ganz alleine tun. Außerdem werden keine Unterbrechungen oder zusätzliche Gebühren bei der Überweisung abgezogen.

Unveränderlich

Die Eigenschaft der Unveränderbarkeit einer Blockchain bezieht sich auf die Tatsache, das alle Daten, die einmal auf die Blockchain geschrieben wurden, nicht mehr verändert werden können. Um die Unveränderlichkeit zu verstehen, betrachte das Versenden von E-Mails als Beispiel. Sobald du eine E-Mail an eine Gruppe von Menschen geschickt hast, kannst du sie nicht mehr zurücknehmen. Um einen Ausweg zu finden, musst du alle Empfänger bitten, deine E-Mail zu löschen, was ziemlich mühsam ist. So funktioniert die Unveränderlichkeit.


Sobald die Daten verarbeitet wurden, können sie nicht mehr verändert werden. Wenn du in der Blockchain versuchst, die Daten eines Blocks zu ändern, musst du die gesamte darauf folgende Blockchain ändern, da jeder Block den Hash des vorhergehenden Blocks speichert. Eine Änderung in einem Hash führt zu einer Änderung in allen folgenden Hashes.

Es ist extrem kompliziert für jemanden, alle Hashes zu ändern, da es eine Menge Rechenleistung erfordert, dies zu tun. Daher sind die in einer Blockchain gespeicherten Daten aufgrund der Unveränderlichkeit nicht anfällig für Veränderungen oder Hackerangriffe.

Manipulationssicher

Mit der Eigenschaft der Unveränderlichkeit in Blockchains wird es einfacher, Manipulationen von Daten zu erkennen. Blockchains gelten als manipulationssicher, da jede Veränderung in einem einzigen Block problemlos erkannt und behoben werden kann. Es gibt zwei wichtige Methoden, um Manipulationen zu erkennen, nämlich Hashes und Blöcke.

Wie bereits beschrieben, ist jede Hashfunktion, die mit einem Block verbunden ist, einzigartig. Du kannst sie wie einen Fingerabdruck eines Blocks betrachten. Jede Änderung in den Daten führt zu einer Änderung der Hashfunktion. Da die Hashfunktion eines Blocks mit dem nächsten Block verknüpft ist, muss ein Hacker, um Änderungen vorzunehmen, die Hashes aller Blöcke nach diesem Block ändern, was in der Durchführung ziemlich schwierig ist.

Wie Blockchain es ermöglicht, Transaktionen durchzuführen

  • Ein Blockchain-Netzwerk nutzt öffentliche und private Schlüssel, um eine digitale Signatur zu bilden, die Sicherheit und Zustimmung gewährleistet.
  • Sobald die Authentifizierung durch diese Schlüssel sichergestellt ist, entsteht die Notwendigkeit einer Autorisierung.
  • Blockchain ermöglicht es den Teilnehmern des Netzwerks, eine mathematische Überprüfung durchzuführen und einen Konsens zu erreichen, um sich auf einen bestimmten Wert zu einigen.
  • Während einer Überweisung verwendet der Sender seinen privaten Schlüssel und gibt die Transaktionsinformationen über das Netzwerk bekannt. Es wird ein Block erstellt, der Informationen wie eine digitale Signatur, einen Zeitstempel und den öffentlichen Schlüssel des Empfängers enthält.
  • Dieser Informationsblock wird über das Netzwerk verbreitet und der Validierungsprozess beginnt.
  • Miner im gesamten Netzwerk beginnen, das mathematische Puzzle zu lösen, das mit der Transaktion verbunden ist, um sie zu verarbeiten. Das Lösen dieses Rätsels erfordert, das die Miner in ihre Rechenleistung investieren.
  • Wenn das Rätsel zuerst gelöst wird, erhält der Miner eine Belohnung in Form von Bitcoins. Diese Art von Problemen werden als mathematische Proof-of-Work-Probleme bezeichnet.
  • Sobald die Mehrheit der Knoten im Netzwerk zu einem Konsens kommt und sich auf eine gemeinsame Lösung einigt, wird der Block mit einem Zeit Stempel versehen und der bestehenden Blockchain hinzugefügt. Dieser Block kann alles enthalten von Geld über Daten bis hin zu Nachrichten.
  • Nachdem der neue Block zur Kette hinzugefügt wurde, werden die bestehenden Kopien der Blockchain für alle Knoten im Netzwerk aktualisiert.

Blockchain Arten

Ein gängiges Klassifizierungsschema für Blockchains ist in Bezug auf die Mitgliedschaft oder Zugänglichkeit. Öffentliche Blockchains haben ein öffentlich einsehbares Ledger und sind vollständig dezentralisiert; Nutzer benötigen jedoch eine Erlaubnis, um in die Blockchain zu schreiben oder etwas hinzuzufügen.

Die meisten Kryptowährungen sind als öffentliche Blockchains implementiert. Private Blockchains sind nur für die jeweilige Host-Organisation zugänglich und werden hauptsächlich für interne Zwecke verwendet, wie z.B. für Audits oder Dokumentenmanagement.

Konsortiums-Blockchains (oder hybride Blockchains) sind halbprivat und für eine bestimmte Gruppe von Organisationen zugänglich, wie z.B. Gruppen von Banken, Energiehändlern oder Krankenhäusern, und können effizientere Transaktionen oder den Austausch von Informationen zwischen den Parteien ermöglichen.

Die Art hängt von ihrem Zweck ab und führt auch zu unterschiedlichen Designschemata. Private und Konsortium-basierte Blockchains sind weniger dezentralisiert und konzentrieren sich auf eine kleinere Gruppe von Nutzern; daher können sie nachhaltiger und kostengünstiger sein als öffentliche.

Wie sicher ist die Technologie?

Die Blockchain-Technologie berücksichtigt die Themen Sicherheit und Vertrauen auf mehrere Arten. Erstens werden neue Blöcke immer linear und chronologisch gespeichert. Das heißt, sie werden immer am „Ende“ der Blockchain hinzugefügt. Wenn du einen Blick auf Bitcoins Blockchain wirfst, wirst du sehen, das jeder Block eine Position auf der Kette hat, die „Höhe“ genannt wird. Stand November 2020 hatte die Blockhöhe bisher 656.197 Blöcke erreicht.

Nachdem ein Block am Ende der Blockchain hinzugefügt wurde, ist es sehr schwierig, zurückzugehen und den Inhalt des Blocks zu ändern, es sei denn, die Mehrheit hat einen Konsens dazu erreicht. Das liegt daran, das jeder Block seinen eigenen Hash enthält, zusammen mit dem Hash des Blocks vor ihm, sowie dem bereits erwähnten Zeit Stempel. Hash-Codes werden durch eine mathematische Funktion erstellt, die digitale Informationen in eine Reihe von Zahlen und Buchstaben verwandelt. Wenn diese Informationen in irgendeiner Weise verändert werden, ändert sich auch der Hashcode.

Warum das für die Sicherheit wichtig ist. Nehmen wir an, ein Hacker möchte die Blockchain verändern und Bitcoin von allen anderen stehlen. Wenn er seine eigene Kopie verändert, würde sie nicht mehr mit der Kopie aller anderen übereinstimmen. Wenn alle anderen ihre Kopien miteinander vergleichen, würden sie diese eine Kopie hervorstechen sehen und die Version des Hackers würde als illegitim verworfen werden.

Um mit einem solchen Hack erfolgreich zu sein, müsste der Hacker gleichzeitig 51% der Kopien der Blockchain kontrollieren und verändern, so das seine neue Kopie die Mehrheitskopie und somit die vereinbarte Kette wird. Ein solcher Angriff würde auch eine immense Menge an Geld und Ressourcen erfordern, da alle Blöcke neu erstellt werden müssten, da sie nun unterschiedliche Zeit Stempel und Hashcodes haben würden.

Aufgrund der Größe des Bitcoin-Netzwerks und wie schnell es wächst, wären die Kosten für ein solches Vorgehen wahrscheinlich unüberwindbar. Nicht nur, das es extrem teuer wäre, es wäre auch wahrscheinlich erfolglos. So etwas zu tun, würde nicht unbemerkt bleiben, da die Mitglieder des Netzwerks solch drastische Veränderungen an der Blockchain sehen würden. Die Netzwerkmitglieder würden sich dann zu einer neuen Version der Kette abspalten, die nicht betroffen ist.

Dies würde wiederum dazu führen, dass die angegriffene Version von Bitcoin im Wert sinkt, was den Angriff letztendlich sinnlos macht, da der böse Akteur die Kontrolle über einen wertlosen Vermögenswert hat. Das Gleiche würde passieren, wenn der böse Akteur die neue Abspaltung von Bitcoin angreifen würde. Der Bitcoin ist so aufgebaut, das die Teilnahme am Netzwerk weitaus mehr wirtschaftliche Anreize bietet als ein Angriff auf das Netzwerk.

Blockchain Implementierungen

Unter den öffentlichen Blockchains gibt es eine Vielzahl von Implementierungen, die sich in Bezug auf Attribute wie Konsens-Algorithmus, Datenzugänglichkeit, Veränderbarkeit, Dezentralisierung und Fokus auf die Design-Architektur unterscheiden.

Zusätzlich konzentrieren sich einige Projekte auf die Entwicklung der Architektur selbst (d.h. die Plattform-Ebene), während andere Projekte auf Blockchains aufbauen, um bestimmte Funktionen zu implementieren (d.h. die Anwendungsebene).

Neben der Blockchain gibt es weitere Formen von DLTs wie Hashgraphs, azyklische Graphen und Tangles. Hashgraphs sind DLTs, die sich auf rechnerischen Austausch verlassen, um einen Konsens zu erreichen, und die wie miteinander verwobene Ketten strukturiert sind.

Tangles verwenden Portionierung und Transaktionen zwischen den Knoten, um neuartige Netzwerkstrukturen zu implementieren, die sie gut für Internet of Things (IoT) Anwendungen geeignet machen.

Während Blockchain derzeit die populärste DLT ist, können alternative DLTs, wie die oben genannten, je nach Anwendungstyp und Datenanforderungen besser geeigneter sein. Ebenso bieten sie im Vergleich zu traditionellen Datenbanken (zentralisierte Ledger) Vorteile wie erhöhte Sicherheit, verbesserte Informationsintegrität und Dezentralisierung, was Blockchains und DLTs für bestimmte Funktionen (wie IoT) effektiver machen kann.

Beliebte Anwendungen der Blockchain

Als eine Form des Informationsmanagements kann und wurde Blockchain bereits in vielen Branchen angewendet, von der IT über das Gesundheitswesen bis hin zur Energie. Der Markt ist in den letzten Jahren schnell gewachsen und die wichtigsten Unternehmen in diesem Bereich sind in drei Gruppen unterteilt, die direkt alle drei Kategorien widerspiegeln: Öffentlich, Privat und Konsortium.

Öffentliche Blockchains

Die meisten öffentlichen Blockchains bieten Platform-as-a-Service (PaaS) an und stellen den Nutzern Werkzeuge zur Verfügung, um Blockchain-basierte Anwendungen, oder DApps (dezentrale Anwendungen), zu entwickeln.

Solche DApps befinden sich in verschiedenen Stadien der Marktreife, und zu den beliebtesten eingesetzten DApps gehören solche, die sich auf Gaming, Handel und Zahlungen konzentrieren. Kryptowährungen werden ebenfalls auf öffentlichen Blockchains implementiert und existieren üblicherweise als Coins (ähnlich einer digitalen Währung), Utility Tokens (Token, die als Gebühr für die Nutzung der Blockchain verwendet werden) oder Security Tokens (Token, die ein digitales Wertpapier darstellen).

Von den drei Blockchain-Typen hat die öffentliche einen Großteil des jüngsten Hypes und der Initial Coin Offerings (ICOs) angeheizt und kann erhebliche rechtliche und regulatorische Risiken mit sich bringen. Insbesondere nutzen viele „Nutzer“ von öffentlichen Blockchains diese als spekulative Investitionen (d.h. Kryptowährungen) und nicht für die Technologie selbst.

Zu den wichtigsten Gruppen, die an öffentlichen Blockchains arbeiten, gehören Ripple Labs (das Ripple-Protokoll), die Ethereum Foundation (die Ethereum public chain) und block.one (die EOS public chain)

Private Blockchains

Private Blockchains werden in der Regel als Software-as-a-Service (SaaS) oder Infrastructure-as-a-Service (IaaS) angeboten und können allgemein sein (wie z.B. Netzwerkmanagement). Oder an branchenspezifische Funktionen angepasst werden (wie z.B. für elektronische Abstimmungen und für die Verfolgung von Lieferketten).

Die meisten Unternehmenslösungen und Anwendungen basieren auf privaten Blockchains, die aufgrund geringerer Energiekosten, höherer Konsenseffizienz, schnellerer Verarbeitungszeiten und stärkerer Privatsphäre praktischer sein können als öffentliche.

Viele private Blockchains sind Hard Forks von öffentlichen Blockchains oder von diesen inspiriert. Zu den großen Gruppen gehören Amazon (Amazon Managed Blockch.)LBBW (Schuldscheindarlehen bei Daimler)IBM (IBM Blockch.)Rotterdamer Hafen (Telekom implementiert Transportüberwachung)Microsoft (Azure Blockchain Workbench), Wirecard (Supply-Chain-Plattform), MasterCard (MasterCard Blockch. API).

Konsortium Blockchains

Konsortiums-Blockchains konzentrieren sich auf spezifische Anwendungen für den Einsatz unter den Mitgliedern der Konsortien und werden häufiger im Banken- und Finanzsektor sowie in der Lieferkette und im Energiebereich eingesetzt.

Zu den Vorteilen von Konsortiums-Blockchains gegenüber herkömmlichen Systemen gehören reduzierte Transaktionskosten und Datenlücken. Zu den wichtigsten Konsortien gehören Hyperledger Fabric (angeführt von der Linux Foundation), Corda (fokussiert auf Finanztransaktionen und koordiniert von R3), BlockApps und die Energy Web Foundation (fokussiert auf die Verfolgung und den Handel von Umweltgutschriften).

Bitcoins und Kryptowährungen

Obwohl Bitcoins und Kryptowährungen die erste populäre Anwendung der Blockchain-Technologie sind, sind sie nicht die einzigen. Die Natur der Blockchain-Technologie hat Unternehmen, Industrien und Unternehmer aus der ganzen Welt dazu gebracht, das Potenzial der Technologie zu erforschen und revolutionäre Veränderungen in verschiedenen Sektoren vorzunehmen.

Die Grundidee, vertrauenswürdige Aufzeichnungen zu erstellen und die Macht in die Hände der Nutzer zu legen, birgt ein enormes Potenzial und hat einen großen Hype auf den Märkten ausgelöst. Die Magie dieser Technologie hat sicherlich die Kraft, Industrien zu transformieren, vorausgesetzt, die Nutzung ist geplant und in der Praxis umsetzbar. Lass uns die Spreu vom Weizen trennen und herausfinden, wie Blockchain in der tatsächlichen Umsetzung nützlich sein kann.

Smarte Verträge

Verschiedene Unternehmen handeln miteinander, um Dienstleistungen oder Produkte auszutauschen. Das ganze Geben und Nehmen wird von den beteiligten Parteien in Form von Vereinbarungen oder Verträgen unterzeichnet. Diese papierbasierten Verträge sind jedoch anfällig für Fehler und Betrug, was das Vertrauen zwischen beiden Parteien in Frage stellt und Risiken birgt. Blockchain bietet mit Smart Contracts eine erstaunliche Lösung für dieses Problem.

Smart Contracts erfüllen ähnliche Funktionen wie papierbasierte Verträge. Das Besondere an Smart Contracts ist, das sie sowohl digital als auch selbst ausführbar sind. Selbst ausführbar bedeutet, wenn bestimmte Bedingungen im Code dieser Verträge erfüllt sind, sie automatisch eingesetzt werden.

Ethereum, eine Open-Source-Blockchain-Plattform, hat Smart Contracts in das Blockchain-Ökosystem eingeführt. Smart Contracts können für verschiedene Situationen oder Branchen verwendet werden, wie z.B. für Finanzverträge, Krankenversicherungen, Immobilienbesitzdokumente, Crowdfunding etc. Zum Beispiel können Blockchain Smart Contracts im Gesundheitswesen verwendet werden, um die Medikamentenversorgung zu verwalten.

Sobald der Name und die Menge eines Medikaments von einem Herstellerunternehmen an den Apotheker geliefert wird, kann ein intelligenter Vertrag mit allen gültigen Daten wie den Informationen des Medikaments, der Menge der Lieferung usw. erstellt werden.

Dieser Smart Contract wird für die Verwaltung der Einträge in der gesamten Lieferkette zwischen verschiedenen Zwischenhändlern verantwortlich sein. Da der Smart Contract auf bestimmten definierten Bedingungen basiert, kann niemand diese verändern oder Änderungen am Vertrag vornehmen und somit das Vertrauen und die Authentizität der Medikamente sicherstellen.

Regierungswahlen

Egal wie sicher Regierungswahlen gemacht werden, die Möglichkeit von Betrug durch antisoziale Elemente bleibt immer bestehen. Das aktuelle Wahlsystem beruht auf manueller Verarbeitung und Vertrauen. Selbst wenn Sicherheitslücken und Betrügereien ausgeschlossen werden, können die Chancen für manuelle Fehler nicht ignoriert werden. In solchen Fällen ist die beste Lösung, den gesamten Prozess mit Hilfe von Smart Contracts zu automatisieren.

Blockchain Smart Contracts bieten ein modernes System, durch das diese häufigen Probleme einfach beseitigt werden können. Die Einträge in den Smart Contracts sorgen für Transparenz und Sicherheit, wobei die Privatsphäre der Wähler gewahrt bleibt und somit faire Wahlen ermöglicht werden.

Identitätsmanagement

Die Welt wird von Tag zu Tag mehr digitalisiert. Wenn du zum Beispiel finanzielle Transaktionen online durchführst, kannst du dich ganz einfach mit deinen Anmeldedaten und deinem Sicherheits-Pin einloggen, um auf dein Geld zuzugreifen. In diesem Fall kann jedoch niemand die Identität der Person, die das Geld abhebt, sicherstellen. Wenn dein Benutzername und dein Passwort von jemandem gehackt werden, gibt es keine Möglichkeit, dein Geld zu sichern.

Das Bedürfnis der Stunde ist es, ein System bereit zu stellen, das die individuelle Identifikation im Web verwaltet. Die Distributed-Ledger-Technologie, die in Blockchains verwendet wird, bietet dir fortschrittliche Methoden der öffentlich-privaten Verschlüsselung, mit denen du deine Identität nachweisen und deine Dokumente digitalisieren kannst.

Diese einzigartige, sichere Identität kann dir bei Finanztransaktionen oder Online-Interaktionen in einer Shared Economy als Retter dienen. Außerdem kann die Lücke zwischen verschiedenen Regierungsbehörden und privaten Organisationen durch eine universelle Online-Identitätslösung, die Blockchain bieten kann, geschlossen werden.

Schutz des geistigen Eigentums

Digitale Inhalte oder Informationen können mit Hilfe des Internets leicht vervielfältigt und verbreitet werden. Dadurch haben Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit, sie zu kopieren, zu vervielfältigen und zu nutzen, ohne den eigentlichen Produzenten der Inhalte zu nennen. Es gibt Urheberrechtsgesetze, um solche Dinge zu schützen, aber im aktuellen Szenario sind diese Gesetze nicht angemessen nach gemeinsamen globalen Standards definiert. Das bedeutet, das ein Gesetz, das in den USA gültig ist, in Australien nicht unbedingt gültig ist.

Selbst wenn es ein Copyright auf geistiges Eigentum gibt, verlieren Menschen leicht die Kontrolle über ihre Daten und leiden finanziell darunter. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie können alle Urheberrechte in Form von intelligenten Verträgen gespeichert werden, was die Automatisierung in Unternehmen und die Zunahme des Online-Verkaufs ermöglicht und somit das Risiko der Umverteilung eliminiert.

Blockchain für IP-Register wird den Autoren, Besitzern oder Nutzern helfen, Klarheit über das Urheberrecht zu bekommen. Sobald sie ihr Werk online registrieren, besitzen sie den Beweis, der fälschungssicher ist. Da die Blockchain von Natur aus unveränderlich ist, kann jeder Eintrag, der einmal in der Blockchain gespeichert wurde, nicht mehr verändert oder modifiziert werden. Der Besitzer des Werkes hat die gesamte Autorität über den Besitz und die Verbreitung des Inhalts.

Öffentliche Einsatzmöglichkeiten von Blockchains

Die Technologie hat das Potenzial, wichtige Elemente des öffentlichen Zwecks zu fördern

Datensicherheit


Sie können die Datensicherheit durch Dezentralisierung erhöhen, indem exakte Kopien desselben Hauptbuchs auf allen Systemknoten gleichzeitig gespeichert und aktualisiert werden.

Dies verhindert, dass einzelne Akteure die Kontrolle über Datenbücher übernehmen oder diese böswillig verändern und bietet in Verbindung mit Verschlüsselung einen Vorteil gegenüber zentralisierten Datenbanken.

Datenintegrität


Blockchains, zusammen mit ihren Konsensalgorithmen und privaten Schlüsseln, helfen dabei, die Datenintegrität zu gewährleisten und bestätigen, dass alle gespeicherten Daten durch den Konsensalgorithmus genehmigt wurden (d.h. keine unerwünschten externen Daten eingefügt wurden).

Je nach Daten- und Architekturtyp können Blockchains auch die Authentizität der Daten sowie die Gültigkeit der Transaktion verifizieren.

Transparenz


Alle Transaktionen und Informationen sind für das Netzwerk in verschlüsselter Form verfügbar. Dies kann die Transparenz von Prozessen und Informationen aus der realen Welt erhöhen, wie z.B. Identitäten, elektronische Abstimmungen und Kosten für öffentliche Dienstleistungen.

Inklusivität


Die Technologie kann dazu beitragen, die Bevölkerung in ländlichen Gebieten auf sichere Weise mit digitaler Infrastruktur in verschiedenen Bereichen zu verbinden, wie z.B. Mikrofinanzierung, Zugang zu präzisen Marktpreisen und -Informationen und Verifizierung von Hilfsmaßnahmen.

About the Author

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

From the Podcast

Mathias Diwo - Digital Expert, Keynote-Speaker, Autor

Wenn du neue Technologien und Lösungen ignorierst, wirst du gegenüber innovativeren Unternehmen

Mathias Diwo - Digital Expert, Keynote-Speaker, Autor

Die Digitalisierung und neue Technologien ermöglichen es deinem Unternehmen, die Wertschöpfungskette zu

Join Us & Never Miss an Article!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.