.st0{fill:#FFFFFF;}

Der optimale Zyklus zum beruflichen Wachstum 

In letzter Zeit haben mich mehrere Personen kontaktiert, die mir sagten,

„Ich scheine in meiner Karriere nicht aufsteigen zu können. Ich nehme immer wieder dieselben einfachen Jobs an und weiß nicht, wie ich aus diesem Zyklus herauskommen und zu etwas Besserem aufsteigen kann. Ich fühle mich festgefahren!“

Häufig gibt es eine einfache Erklärung für dieses Phänomen. Menschen nehmen eine einfache Stelle mit wenig oder gar keiner Einstiegshürde an, in der Erwartung, irgendwann auf eine höhere Position befördert zu werden, aber sie ergreifen nie Maßnahmen ihrerseits, um sicherzustellen, dass dies geschehen wird.

Der Zyklus zum beruflichen Wachstum

Der Zyklus läuft folgendermaßen ab:

  • Du nimmst eine Stelle auf einer niedrigeren Ebene an und redest dir ein, dass es ein guter Einstieg ist und dir die Möglichkeit bietet, im Unternehmen zu wachsen.
  • Du arbeitest weiter hart, in der Hoffnung, dass dein Chef merkt, wie gut du arbeitest.
  • Du wirst nach dem ersten Jahr bei der Beförderung übergangen.
  • Du bist zwei bis drei Jahre dabei, aber es hat sich nichts geändert.
  • Man fragt sich, warum man immer noch in der gleichen Position verharrt und nicht vorankommt.
  • Du fängst an, dich nicht mehr anerkannt zu fühlen, also entscheidest du dich, eine Stelle bei einem anderen Unternehmen zu suchen.
  • Du bewirbst dich nur auf die Stelle, weil du denkst, dass das alles ist, wozu du qualifiziert bist, da du noch nicht befördert wurdest.
  • Du nimmst einen gleichwertigen Job in einem anderen Unternehmen an, mit den gleichen Hoffnungen, im Unternehmen zu wachsen und aufzusteigen.

Und dann beginnt der Kreislauf von vorne.

Den Kreislauf Durchbrechen und ein echtes Karriere-Wachstum schaffen

Wie durchbrichst du nun diesen Kreislauf? Indem du Verantwortung für dein eigenes berufliches Wachstum übernimmst.

Die Menschen, die sich in diesem Zyklen befinden, sind darin gefangen, weil sie keine Verantwortung für ihr eigenes berufliches Wachstum übernommen haben. Sie gingen ohne eigenen Plan hinein und erwarteten stattdessen, dass die oberen Führungskräfte ihr Potenzial erkennen und fördern.

Aber so wie einem ein Job nicht in den Schoss fällt, so fallen auch Aufstiegsmöglichkeiten nicht in den Schoss. Du musst deinen Teil dazu beitragen, in deiner Karriere zu wachsen.

  • Bitte um ein Feedback, sowohl zu dem, was du gut machst, als auch zu den Bereichen, in denen du dich verbessern kannst.
  • Vernetze dich mit Personen innerhalb deiner Abteilung, mit Personen außerhalb deiner Abteilung und mit Personen aus der gleichen Branche.
  • Setze dir selbst Ziele, die über die deines Vorgesetzten hinausgehen.
  • Hilf mit, Probleme zu lösen.
  • Frage was es erforderlich ist, um auf den nächsten Level zu gelangen.
  • Behalte den Überblick über deine Leistungen und Teile die Erfolge mit deinem Vorgesetzten.
  • Wissen, wann und wie man um eine Beförderung oder eine Gehaltserhöhung anspricht ist der Schlüssel zum berufliche Wachstum

Bleibe nicht stecken

Bleibe in deiner nicht Karriere stecken! Die Fähigkeit, sich zu lösen, liegt in deinen Händen. Du musst nur lernen, wie du diese Fähigkeit nutzen kannst, indem du die oben genannten Vorschläge befolgst.

Mathias Diwo I Futurist , Keynote-Speaker, Autor


Mathias schreibt über transformative Digital- und Technologietrends, der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Die Entwicklungen der Megatrends: von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit. Lade ihn ein, bei deiner nächsten Veranstaltung zu sprechen.

Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.