Die Regeln der Arbeitssuche haben sich geändert – so erhöhst du deine Chancen

Die Regeln der Arbeitssuche haben sich geändert – so erhöhst du deine Chancen

Die Regeln der Arbeitssuche haben sich geändert - so erhöhst du deine Chancen

Die Zahl der Arbeitssuchenden liegt auf einem historischen Niveau. Gleichzeitig haben sich aufgrund der durch Covid-19 bedingten Einschränkungen bei der Arbeitssuche die Regeln geändert.

Für diejenigen, die mitten in der Coronavirus-Pandemie entlassen, beurlaubt oder von ihren Positionen verdrängt wurden, wird es eine Herausforderung sein, eine neue Arbeitsstelle zu finden, doch es gibt Wege und Möglichkeiten, dies zu ändern.

Hier erfährst du, wie du die Aufmerksamkeit eines Personalchefs auf dich lenkst, während sich der Wettbewerb um offene Stellen verschärft.

Verbessere deine Skills

Trotz eines beispiellosen Anstiegs der Arbeitslosigkeit besteht eine Nachfrage nach Arbeitskräften, insbesondere im Einzelhandel und der Gastronomie.

Überlege dir, welche Art von Job du möchtest und welche Schritte du unternehmen kannst, um dorthin zu gelangen.

Arbeitssuchende sollten die vielen Online-Kurse und Schulungen nutzen, die zur Verfügung stehen, um ihre Kandidatur zu stärken. In einigen Fällen bieten wirtschaftliche Abschwünge, Gelegenheit zur Weiterbildung und Entwicklung.

Tatsächlich gibt es aufgrund der Pandemie viele Möglichkeiten für kostenlose und kostengünstige Kurse zur Entwicklung von Skills.

Dein Lebenslauf und dein Xing sowie LinkedIn-Profil sollten diese Fähigkeiten oder Zertifizierungen sowie andere Leistungen enthalten, die den Erfolg belegen. Sage nicht nur, was du getan hast, sondern auch den Wert, den du eingebracht hast oder das Ergebnis, das entstanden ist. Das ist wirklich das, woran ein Personalchef interessiert ist.

Netzwerk, Netzwerk, Netzwerk

Es gilt nach wie vor, dass der beste Weg, einen Job zu finden, die Vernetzung ist. In der gegenwärtigen Situation bedeutet das, enge Bekannte anzurufen, sein Netzwerk und Verbindungen zu aktivieren.

Die meisten Menschen sind mehr als bereit, ein paar Minuten damit zu verbringen, jemandem zu helfen. Gehe mit vorbereiteten Fragen in das Gespräch und suche nach spezifischen Informationen, die dir helfen können.

Arbeite darauf hin, eine Einführung in das Unternehmen zu bekommen, an dem du interessiert bist, oder zumindest etwas Material recherchiert hast, das dir einen Vorteil verschaffen könnte.

Poliere deine Social-Media-Präsenz auf

Bei fast jeder Interaktion, die heutzutage online stattfindet, wird es immer wichtiger, wie man sich in sozialen Medien präsentiert.

Zukünftige Arbeitgeber werden digitale Plattformen nutzen, um im Vorfeld noch mehr über dich zu erfahren als bisher. Stelle sicher, dass deine Anwesenheit unverfälscht und auf eine gute Art und Weise unvergesslich ist.

Etwa 70 % der Arbeitgeber nutzen Social-Networking-Websites, um nach Bewerbern zu suchen, und von denjenigen, die dies tun, gaben 43 % an, dass der Social-Media-Inhalt eines Bewerbers laut einer Studie ihre Entscheidung, jemand einzustellen, beeinflusst hat.

Wenn sie klug eingesetzt werden, können soziale Medien dabei helfen, sich abzuheben und Fähigkeiten oder Interessen zu zeigen, die nicht auf einen Lebenslauf passen.

Auf der anderen Seite solltest du nichts anbieten, was einen Arbeitgeber abschrecken könnte, wie geschmacklose Kommentare oder Beschwerden über einen früheren Job oder Chef.

So meisterst du das Video-Interview oder die virtuelle Karrieremesse

Schon vor der Pandemie führten viele Arbeitgeber weniger persönliche Gespräche, und das trifft heute noch mehr zu.

Um sich über Video von seiner besten Seite zu präsentieren, sollte man vorher Beleuchtung, Ton und Hintergrund testen. Versuche, die Kamera auf Augenhöhe zu haben und einen ästhetisch ansprechenden Hintergrund zu finden – auf jeden Fall kein Bett hinter dir.

Ziehe dich dann so an, wie du dich für ein persönliches Treffen anziehen würdest, bis hin zu den Schuhen.

Für eine virtuelle Recruiting-Messe sollte man üben, präsent zu sein und sich zu engagieren, um in einer Galerie von Skype oder Zoom-Fenstern hervorzustechen. Das sind alles Lektionen, die die Menschen jetzt lernen müssen.

Nach jeder Interaktion solltest du dich innerhalb von ein oder zwei Tagen per E-Mail melden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pinterest