mathiasdiwo.com
Die Zukunft der Arbeit - Die Beziehung zwischen Mensch und Maschine

Future of Work

Arbeiten in einer Welt der intelligenten Technologien.

Datenschutz ist Ehrensache! Wir hassen Spam und geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Eine Abmeldung ist zu jeder Zeit mit 2 Klicks möglich. Deine Daten sind zu 100% DSGVO konform geschützt und werden niemals weitergegeben.


Trage dich jetzt in den Newsletter ein und profitiere regelmäßig von aktuellen News, Tipps & Empfehlungen zur Zukunft der Arbeit und Technologietrends der Zukunft. Das Whitepaper „Die Zukunft der Arbeit“ erhältst du sofort und kostenlos in dein E-Mail Postfach. Du kannst dich jederzeit abmelden.


Die Arbeitswelt von morgen aktiv gestalten

Automatisierung wird die Zukunft der Arbeit bestimmen. Mit dem Aufkommen von Automatisierung und intelligenten Technologien wie Robotern, künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und anderen führt die pragmatische Suche nach Vorsprung zu einer Geschwindigkeit des exponentiellen Wandels und der Unsicherheit, wie sie seit der letzten industriellen Revolution nicht mehr beobachtet wurde.

Lade das Whitepaper kostenlos herunter, um einen pragmatischen Blick auf die Zukunft der Arbeit zu erhalten. Entdecke die Auswirkungen auf Führungskräfte, Angestellte, Kunden und Unternehmen – und was Organisationen jetzt tun können, um dieser Revolution immer einen Schritt voraus zu sein.


Aufgrund der unterschiedlichen Megatrends im Bereich der Arbeit, verändern sich Produktivitätstreiber und das tägliche Arbeiten elementar. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Automatisierung.

35%
Automatisierung

Automatisierung der Jobs

In Europa wird Automatisierung bis zu 35 Prozent der heutigen Arbeitsplätze betreffen.


Diese Jobs werden so nicht mehr stattfinden: Die Aufgaben werden quasi substituiert, doch zugleich entstehen dadurch zahlreiche neue Jobs, die wieder mehr auf die menschlichen Aufgaben fokussieren und den Teamgedanken fördern.


50%
Diversität

Trend zur Diversität

Schon heute sind viele Generationen gleichzeitig am Arbeitsmarkt präsent. Die Millennials stellen weltweit bereits 50 Prozent der Workforce und zugleich dauern Karrieren immer länger, 50 bis 60 Jahre.


Die „Halbwertszeit“ von Mitarbeiter verkürzt sich dabei auf nur noch 2 bis 4 Jahre. Und dann besteht noch die Herausforderungen der Kollaboration der Generationen.

12%
Offene Stellen

Offene Stellen

Speziell in Deutschland können überdies viele Stellen gar nicht mehr besetzt werden: Die Zahl der offenen Stellen wächst hierzulande seit 2012 jährlich um 12 Prozent im Schnitt.


Der oft beschworene „War for Talents“ ist inzwischen in vollem Gange. Lauter gute Gründe für Unternehmen, jetzt die Weichen für die Zukunft der Arbeit zu stellen!


Copyright 2020, mathiasdiwo.com 

Insert Content Template or Symbol