Digitale Transformation und die Akzeptanz der KI in Unternehmen

Digitale Transformation und die Akzeptanz der KI in Unternehmen

Digitale Transformation und die Akzeptanz der KI in Unternehmen

Unternehmen haben hohe Ansprüche an die digitale Transformation und die Nutzung von KI, stehen aber laut Boston Consulting Group vor mehreren Herausforderungen.

Die Stufen der digitalen Transformation

Viele Unternehmen erleben die erste Stufe der digitalen Transformation so: sie erhöhen die Reichweite und Individualität, verbessern Prozesse und steigern die Produktivität und beginnen gleichzeitig, große Datenmengen in Arbeitsabläufe zu integrieren. Jetzt wenden sich Führungskräfte der künstlichen Intelligenz (KI) zu, um für die digitale Vorherrschaft gegenüber Wettbewerbern zu kämpfen, mit hohen Erwartungen an ihren Erfolg, selbst in den traditionellsten Branchen.

In der nächsten Stufe wollen Unternehmen von der digitalen Iteration zur Innovation übergehen, indem sie KI nutzen, um neue Angebote zu entwickeln und Geschäftsmodelle zu verändern. Der Bericht befragte mehr als 20 Führungskräfte von Unternehmen mit großen digitalen Transformationsprojekten, um festzustellen, wo Unternehmen stehen, wenn es um die Implementierung von KI geht.

Die Unterstützung des Geschäftsführers ist notwendig

Digitale Transformationsprojekte erfordern die volle Unterstützung des Geschäftsführers, um langfristig erfolgreich zu sein. Jedoch benötigen sie auch Unterstützung von den Führungskräften, die Budgets, Personalentscheidungen und tägliche Prioritäten und Ressourcen kontrollieren, so der Bericht.

Die Unterstützung durch diese Führungskräfte kann der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg bei diesen Initiativen sein.

IT-Anwendungen kommen vor der Infrastruktur

Die digitale Transformation kann ohne eine IT- und Datenbereinigung nicht gelingen, so der Bericht. Selbst wenn Unternehmen ihre fortschrittliche IT-Architektur nicht perfektioniert haben, sollten sie dennoch mit der Entwicklung von Anwendungen und Services beginnen, um zumindest einige der Vorteile frühzeitig zu erkennen, auch wenn die Implementierung nicht einfach ist. Dieser Ansatz kann Fokus und Dynamik verleihen und langwierige und enttäuschende Systemeinführungen vermeiden.

Digitale Initiativen erfordern Talent, technische Fähigkeiten und Kultur.

Digital transformierende Unternehmen arbeiten hart an der Entwicklung von technischen Fähigkeiten und der Bildung neuer Partnerschaften, die auf Talente zugreifen. Viele Unternehmen haben es jedoch immer noch schwer, die richtigen Talente wie Entwickler und Datenspezialisten zu finden, um ihre digitalen Bestrebungen zu unterstützen.

Die Schaffung einer Kultur, die sich dem Wandel stellt, ist eine weitere große Herausforderung, und die Unternehmen konzentrieren sich darauf, die Zusammenarbeit zwischen der IT und dem Unternehmen zu fördern. Viele wenden agile Methoden an, um ihre Bemühungen einen Kulturwandel zu beschleunigen und die Flexibilität zu verbessern.

Die Digitalisierung erfordert oft ein Ökosystem.

Unternehmen werden zunehmend einen offenen Innovations- und Ökosystemansatz verfolgen müssen, um die benötigten Daten, Technologien und Dienstleistungen zu erfassen. Dieser Ansatz kann oft zu mehr und besseren Daten führen, was zu besseren Ergebnissen führen kann.

Führungskräfte sind sehr darauf bedacht, wie schnell sie digitale Programme in Betrieb nehmen können. Auf die Frage, was diese Führungskräfte anders getan hätten, um bei ihren Bemühungen um die digitale Transformation voranzukommen, antwortete die Mehrheit, sie wünschte, sie hätten früher begonnen um schneller zu werden.

KI: Die kommende digitale Transformationswelle

Die Digital- und KI-Transformation hat einen entscheidenden Punkt erreicht, so dass die Unternehmen laut dem Bericht vor zwei grundlegenden Veränderungen stehen.

Die erste Stufe ist die Verwendung großer Datenmengen und Analysen zur Generierung digitaler Transformationen hinaus und nutzt KI zur Erschließung der großen Pools an unstrukturiertem Wissen in Bildern, Videos, Texten und Maschinendaten, die über das Internet der Dinge (IoT) generiert werden. Mit diesen Daten werden Unternehmen in der Lage sein, sich auf die KI zu verlassen, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Die zweite Stufe ist der Kampf um die digitale Vorherrschaft. Während operative und kulturelle Fragen die erste Stufe der digitalen Transformation dominiert haben, wird die Strategie in Zukunft eine größere Rolle spielen, da Unternehmen über die operative Verbesserung hinausgehen und Wettbewerbsvorteile schaffen.

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren große digitale Programme aufgelegt und begonnen, ihre KI-Initiativen zu verstärken. In den meisten Fällen müssen sie mehr tun.

Da sowohl die digitale als auch die KI die Grundlagen ganzer Branchen erschüttern, rücken grundlegende strategische und operative Fragen in den Mittelpunkt. Unternehmen werden keine getrennten digitalen und KI-Strategien mehr haben. Sie werden Unternehmensstrategien haben, die von beidem tief durchdrungen sind.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pinterest