Veröffentlicht in  Digitalisierung  am  20 November, 2023 von  Mathias Diwo0 Kommentar/e

Wir erleben eine bahnbrechende Veränderung in der Art und Weise, wie Fachmessen und Konferenzen durchgeführt werden. Die Digitalisierung der Messe ist nicht mehr nur ein Trend, sondern etabliert sich als Kernkomponente für die Zukunft der Messen. Mit unserem Leitfaden möchten wir Ihnen ein tiefgehendes Verständnis der Messe-Digitalisierung vermitteln und aufzeigen, wie Sie diese Entwicklung für Ihren Erfolg nutzen können. Wir konzentrieren uns darauf, Ihnen eine klare Anleitung zu bieten, die sowohl aufzeigen wird, wie traditionelle Elemente erhalten bleiben, als auch, welchen Mehrwert digitale Innovationen bringen.

Unser Wegweiser zur Veranstaltungsdigitalisierung ist ein Kompass in diesem neuen Terrain, der Ihnen hilft, relevante Technologien zu verstehen, digitale Möglichkeiten zu ergreifen und Ihr Eventerlebnis zukunftssicher zu machen. Wir zeigen auf, wie Sie von der digitalen Transformation profitieren und Ihre Veranstaltungen in beeindruckende Erlebniswelten verwandeln können.

Schlüsselerkenntnisse zur Digitalisierung der Messe

  • Definition und Relevanz der Digitalisierung der Messe im modernen Eventmanagement.
  • Die Evolution der Messebranche und ihre Anpassung an digitale Trends.
  • Unentbehrliche Kompetenzen für die erfolgreiche Umsetzung digitaler Messekonzepte.
  • Ausblick auf die Zukunft der Messen und deren fortlaufende digitale Entwicklung.
  • Nutzen und Vorteile der Digitalisierung für alle Messebeteiligten.
  • Praktische Hilfestellung mit diesem Leitfaden zur Veranstaltungsdigitalisierung.

Die Evolution der Messewelt: Von Traditionell zu Digital

Die Evolution der Messewelt ist geprägt von der kontinuierlichen Anpassung an Technologietrends und sich wandelnde Besuchererwartungen. Vom Marktplatz im Mittelalter bis zur digitalen Plattform von heute - Messen haben sich stetig weiterentwickelt. Diese Transformation hat sowohl die Traditionelle Messen als auch das Gesamtbild des Eventbereiches grundlegend verändert.

Ein zentraler Faktor dieser Entwicklung ist die Digitale Transformation im Eventbereich. Technische Neuerungen wie das Internet, mobile Technologien und künstliche Intelligenz haben die Art und Weise revolutioniert, wie Veranstalter und Teilnehmer interagieren. Die Digitalisierung hat es ermöglicht, dass Messen nicht mehr ausschließlich an physische Orte gebunden sind und Erlebnisse nun virtuell oder als Hybrid-Events gestaltet werden können.

  • Messeinnovationen wie Virtual Reality und Augmented Reality erweitern die sinnliche Wahrnehmung von Produkten.
  • Interaktive Apps und Plattformen ermöglichen es Besuchern, individuelle Messeerlebnisse zu gestalten.
  • Datenanalytik hilft Ausstellern, Besucherverhalten zu verstehen und das Angebot besser darauf abzustimmen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die bedeutenden Veränderungen in der Messewelt:

ZeitraumMerkmale traditioneller MessenMesseinnovationen durch digitale Transformation
 19. Jahrhundert –   Mitte 20. Jahrhundert Fokus auf Handel und   Industrieausstellungen Beginnende Automatisierung von Prozessen
 Ende 20. Jahrhundert Erste Einsatz von Computertechnologie für   Besucherregistrierung und -management Entstehung von Online-Verzeichnissen und   Werbung
 21. Jahrhundert Grenzen der physischen Kapazität und   geographische Beschränkungen Integration von Social Media, mobilen   Anwendungen und Virtual Reality
 Heute und Zukunft Hybrid-Veranstaltungen als Brücke    zwischen traditionellen und digitalen     Konzepten Entwicklung hin zu komplett digitalisierten   Messeerlebnissen und KI-gestütztem   Eventmanagement

Wir sind Zeugen einer Ära, in der Digitalisierung im Eventbereich nicht nur die Möglichkeiten für Veranstalter und Besucher multipliziert, sondern auch das traditionelle Messeverständnis herausfordert. Unsere Leitlinie beruht auf der Prämisse, dass die Verbindung von bewährten Methoden der Traditionelle Messen mit den Messeinnovationen der Gegenwart die Basis für erfolgreiche Events der Zukunft darstellt.

Was bedeutet Digitalisierung für Messen und Konferenzen?

Die Bedeutung der Digitalisierung in Messen und Konferenzen ist signifikant und prägt das Eventmanagement von heute fundamental. Sie bezieht sich auf die Integration von digitalen Technologien in allen Aspekten der Veranstaltungsplanung und -durchführung.

Die Mehrwerte von Hybrid-Events für Teilnehmer und Aussteller

Dies reicht von der Erhöhung der Reichweite bis hin zur Optimierung von Besuchererfahrungen. Insbesondere der Einfluss digitaler Trends auf Messen hat eine neue Ära des Netzwerkens, des Wissenstransfers und der Interaktion geschaffen.

Grundverständnis der digitalen Transformation im Eventbereich

Um das Grundverständnis der Digitalisierung zu erfassen, lohnt sich ein Blick auf den tiefgreifenden Wandel, den diese im Veranstaltungsbereich bewirkt hat. Digitale Transformation bedeutet nicht nur die Anwendung neuer Technologien, sondern auch eine Umstrukturierung traditioneller Geschäftsmodelle und Organisationsformen. Sie ermöglicht es, dass Veranstaltungen innovativer, zugänglicher und persönlicher gestaltet werden können.

Die Vorteile von digitalen Messekonzepten für Aussteller und Besucher

Digitale Messekonzepte bieten vielfältige Vorteile, die über die bloße Technologieeinführung hinausgehen. Für Aussteller bedeuten sie eine höhere Effizienz in der Zielgruppenansprache und eine bessere Performance-Messung ihrer Messebeteiligung. Besucher hingegen profitieren von einem personalisierten Erlebnis, einer vereinfachten Informationsgewinnung sowie einer längeren und intensiveren Engagement-Dauer.

  • Erleichterte Kontaktaufnahme und Follow-ups durch digitale Visitenkarten
  • Interaktive Event-Apps zur Steigerung des Besucherengagements
  • Erweiterte Datenanalyse für eine zielgerichtete Ansprache der Messebesucher

Dies sind nur einige der vielen Vorteile digitaler Messekonzepte die zeigen, wie digitale Lösungen das Potential haben, die Messebranche nachhaltig zu formen und zu verbessern.

Vorteil für AusstellerVorteil für Besucher
 Erweiterte Reichweite durch Online-Präsenz Zugang zu Messen unabhängig vom Standort
 Besseres Besuchermanagement durch CRM-Systeme Personalisierbare Agenda durch Event-Apps
 Live-Analytics für schnelles Feedback Interaktive Erlebnisse durch AR und VR
 Zielgerichtete Werbung durch Social-Media-Integration Erleichterte Netzwerkbildung durch digitale Plattformen

In Anbetracht der fortschreitenden Entwicklung bleibt es wesentlich, sich zum Pionier im Bereich Digitale Transformation Events zu entwickeln, um den Anforderungen des modernen Publikums zu entsprechen und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. In unserer Darstellung wollen wir vermitteln, wie diese Transformation genutzt werden kann, um Digitalisierung im Eventbereich voranzutreiben und dadurch die Digitalisierung in Konferenzen auf ein neues Niveau zu heben.

Die wichtigsten digitalen Technologien auf Messen

In der dynamischen Welt der Fachmessen bilden Wichtige digitale Messe-Technologien das Rückgrat moderner Eventkonzepte. Durch den zunehmenden Einsatz von innovativer Veranstaltungstechnologie läutet man eine neue Ära ein, die sowohl Ausstellern als auch Besuchern einzigartige, interaktive Erfahrungen bietet. Digitale Tools für Messen reichen dabei von Anwendungen, die die Präsentation der Aussteller revolutionieren, bis hin zu Lösungen, die das Besuchererlebnis maßgeblich prägen.

Bereit für eine Veränderung Tauche in die Digitale Transformation ein

Die Einführung von Apps auf mobilen Geräten hat die Art und Weise, wie Informationen ausgetauscht und Netzwerke gebildet werden, ebenso verändert. Mittels Event-Apps können Teilnehmende ihren Messebesuch individuell planen, direkt mit Ausstellern in Kontakt treten oder Informationen in Echtzeit erhalten.

Ein weiterer technologischer Fortschritt ist der Einsatz von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Diese Technologien erlauben es Besuchern, Produkte in einer virtuellen Umgebung zu erleben, was besonders bei Messen mit einem Fokus auf Industrie und Technik zum Tragen kommt.

Wir dürfen auch die Bedeutung der Datenanalyse nicht unterschätzen, die es erlaubt, Besucherverhalten zu erfassen und Ausstellern wertvolle Einblicke in die Interessen ihrer Zielgruppe liefert. Big Data und künstliche Intelligenz werden zunehmend genutzt, um das Messeerlebnis zu personalisieren und die Effizienz zu steigern.

Schauen wir uns eine Auswahl Veranstaltungstechnologie an, die momentan die Messewelt transformiert:

TechnologieBeschreibungNutzen für AusstellerNutzen für Besucher
 Event-Apps Mobile Anwendungen für   Programmführung und Netzwerk Zielgruppenspezifische   Ansprache, Lead-Generierung Individuelle Tagesplanung,   einfaches Netzwerken
 VR und AR Immersive Technologien für   Produktpräsentationen Interaktive Produkt-Darstellung,   emotionales Branding Einzigartige   Produkterfahrung,   spielerisches Lernen
 Big Data und   KI Intelligente Analyse von   Besucherdaten Optimierung des Marketing,   Personalisierung der Inhalte Zugeschnittene     Empfehlungen, verbesserte   Orientierung


"Die Digitalisierung auf Messen ist ein entscheidender Faktor für die Schaffung greifbarer und bleibender Eindrücke bei den Besuchern und bietet Ausstellern die Möglichkeit, sich vom Wettbewerb abzuheben."

Die Verzahnung dieser digitalen Tools für Messen mit den etablierten Aspekten von Messeveranstaltungen schafft ein umfassendes und bereicherndes Messeerlebnis, das sowohl informativ als auch unterhaltsam ist. Ob durch verbesserte Interaktionsmöglichkeiten oder durch spannende Präsentationstechniken – die digitalen Technologien sind der Schlüssel zum Erfolg in der heutigen, schnelllebigen Messe-Landschaft.

Best Practices für die erfolgreiche Digitalisierung Ihres Messeauftritts

In unserer fortlaufenden Serie zu den Best Practices der Digitalisierung, betrachten wir nun konkrete Strategien, um Ihren erfolgreichen Messeauftritt sicherzustellen. Die Digitalisierung ist ein mächtiges Werkzeug, das, wenn es geschickt eingesetzt wird, nicht nur zur Effizienzsteigerung führt, sondern auch zu einer längeren und intensiveren Bindung Ihres Publikums an Ihre Marke.

Künstliche Intelligenz und Datenanalyse zur Besuchersteuerung

Anhand der Künstlichen Intelligenz (KI) und Datenanalyse entwickeln Unternehmen Ansätze, um den Messeerfolg zu optimieren. Hier nutzen sie Technologien zur Besuchersteuerung, die es ermöglichen, Besucherströme zu lenken und zugleich das Verständnis für die Bedürfnisse und Präferenzen der Zielgruppe zu vertiefen. Ein Aspekt ist die personalisierte Ansprache der Messebesucher durch Learning-Algorithmen, die aus den erhobenen Daten klare Handlungsempfehlungen ableiten.

Virtuelle Stände und Online-Netzwerke fördern

Die Einrichtung von virtuellen Ständen und die Förderung von Online-Netzwerken auf Messen erweitern Ihr Publikum weit über den physischen Messestand hinaus. Digitales Networking und interaktive Präsentationen auf einer virtuellen Messeplattform bieten Besuchern die Freiheit, sich unabhängig von Ort und Zeit zu engagieren. Dies fördert den Dialog und die Interaktion zwischen Ausstellern und Besuchern und stärkt die internationale Präsenz.

Tools und Apps für ein interaktives Messeerlebnis

Die richtigen Messe Tools und Apps können den Unterschied ausmachen und ein wirklich interaktives Messeerlebnis kreieren. Event-Apps beispielsweise unterstützen bei der Lead-Generierung, vereinfachen die Terminvereinbarung mit Interessenten und dienen zudem als Informationsquelle.

Software, Tools und Technologien

Der Einsatz solcher digitalen Mittel ist ein entscheidender Schritt, um innovative Messekonzepte erfolgreich zu implementieren und den Besuchern einen Mehrwert zu bieten.

"Digitale Interaktion wird zum Standard eines jeden erfolgreichen Messeauftritts. Sie ist die Brücke zwischen Marke und Kunde, die zu jedem Zeitpunkt des Messeerlebnisses belastbar sein muss."

Zu guter Letzt präsentieren wir einige Digitalisierungstipps für Aussteller, die Sie in Ihre Messeplanung einbeziehen sollten:

  • Integrieren Sie Chatbots, um die häufigsten Besucheranfragen zu beantworten.
  • Nutzen Sie RFID oder NFC-fähige Badges für ein nahtloses Check-in-Erlebnis.
  • Erstellen Sie ein Dashboard zur Echtzeit-Überwachung der Messekennzahlen.
  • Bieten Sie virtuelle Touren an, um die Zugänglichkeit Ihres Standes zu erhöhen.

Die Implementierung dieser digitalen Lösungsansätze ist entscheidend für den Erfolg in der sich rasant entwickelnden Welt der Fachmessen und Ausstellungen. Mit dem richtigen Mix aus Technologie und Kreativität positionieren Sie sich als Vorreiter in der Digitalisierung Ihres Messeauftritts.

Beispiele innovativer digitaler Messekonzepte

Die Landschaft der Fachmessen erfährt durch Innovative digitale Messekonzepte eine signifikante Transformation. Diese Veränderungen reflektieren sich in Beispielen wie dem OMR Festival und der Veranstaltung Digital X, die neue Maßstäbe als Beispiele der Digitalisierung der Messe setzen.

OMR Festival und Digitale Transformation

Das OMR Festival ist eine führende Veranstaltung in den Hamburger Messehallen, anerkannt für seine Vorreiterrolle in der digitalen Transformation im Messebereich. Es kombiniert erfolgreich physische und digitale Elemente zu einem herausragenden Erlebnis.

"Das OMR Festival Digital ist ein Paradebeispiel für die nahtlose Verschmelzung von Offline- und Online-Erlebnissen und zeigt, wie Digitale Transformation Veranstaltungen von Grund auf neu definiert."

Durch den innovativen Ansatz hat das OMR Festival einen bleibenden Eindruck in der Branche hinterlassen und gilt als Leuchtturmprojekt für Messetrends und Innovationen.

Case Study: Digital X mit Fokus auf Networking und Masterclasses

Ein weiteres herausragendes Beispiel für Innovative digitale Messekonzepte ist die Digital X in Berlin. Als Plattform für Networking auf Messen, zieht diese Veranstaltung ein diverses Publikum an und legt den Fokus auf interaktive Masterclasses zur Digitalisierung.

Mit einem umfangreichen Angebot an Workshops, Diskussionsrunden und Networking-Gelegenheiten kreiert die Digital X ein Messeerlebnis, das Bildung, Innovation und Verbindung zusammenbringt.

EventDigitale BesonderheitenZielgruppeOrt
 OMR   Festival Integration von Live-Streams, Social Media Wall,   Interaktiven Displays Marketing- und Technologie-   Enthusiasten Hamburger   Messehallen
 Digital X Digitale Networking Plattformen, Masterclasses,   VR-Experience Zonen Unternehmer, Führungskräfte,   IT-ExpertenKöln

Die Durchführung solcher Beispiele der Digitalisierung für Messen zeigt nicht nur, wie sich die Messebranche wandelt, sondern unterstreicht auch die Bedeutung von fortschreitenden Messetrends und Innovationen in einer digitalisierten Welt.

  1. Anpassungsfähigkeit von Veranstaltungen an digitale Trends
  2. Kreative Nutzung von Online-Streaming-Diensten
  3. Einsatz von Mobile Apps zur Verbesserung des Besucherengagements

Hybride Events: Die Zukunft der Fachmessen und Kongresse

Die Entwicklung des Messewesens nimmt mit der Einführung von Hybriden Events eine richtungsweisende Wende. Die Kombination aus physischer Präsenz und digitalen Elementen definiert das Kongress Hybridformat neu und verspricht eine innovative Zukunft für Fachmessen.

Die Mehrwerte von Hybrid-Events für Teilnehmer und Aussteller

Wir erkennen die Vorteile, welche sowohl für Aussteller als auch für Teilnehmer von grundlegender Bedeutung sind und untersuchen, wie sich hybride Eventformate fest im Fundament der Messewesen Entwicklung verankern.

Hybride Veranstaltungen sind mehr als nur eine neuartige Idee - sie sind die Antwort auf das wachsende Bedürfnis nach Flexibilität und Erweiterung der Reichweite. Begleiten Sie uns auf einer analytischen Reise, die den Einfluss und die Tragweite dieser Veranstaltungsart beleuchtet und verstehen Sie, warum das Hybridmodell als das Format der Zukunft im Bereich Messen und Kongresse gilt.

„Hybride Events haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir lernen, vernetzen und handeln, nachhaltig zu transformieren, indem sie die Grenzen von Raum und Zeit überwinden.“

Die Mehrwerte von Hybrid-Events für Teilnehmer und Aussteller

  • Teilnehmer genießen eine höhere Teilnahmeflexibilität, durch die Wahlmöglichkeit zwischen physischem Besuch oder virtueller Teilnahme.
  • Für Aussteller eröffnen sich neue Kanäle zur Interaktion und Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen, auch über die Veranstaltung hinaus.
  • Die Erweiterung der Zielgruppe über regionale Grenzen hinweg ermöglicht einen globalen Dialog.

Hybride Events bergen auch Herausforderungen, wie etwa die Notwendigkeit, auf beiden Ebenen – offline und online – höchste Qualität sicherzustellen. Dennoch ist die Entwicklung klar: Das Kongress Hybridformat wird immer mehr zum Standard in der Veranstaltungswelt.

Vorteile für AusstellerVorteile für Teilnehmer
 Zugang zu einem globalen Publikum Komfortable Teilnahme, unabhängig vom Standort
 Erweiterter Zeitrahmen für Interaktionen Individuellere Erlebnisse durch On-Demand-Inhalte
 Datengesteuerte Einsichten in Teilnehmerverhalten Verringerung von Reisekosten und -zeit

Die Zukunft der Fachmessen liegt in der nahtlosen Integration von digitalen und physischen Erlebniswelten. Wir sind überzeugt, dass die kontinuierliche Weiterentwicklung von Technologien und die Anpassungsfähigkeit der Industrie den Boden für nachhaltige Messewesen Entwicklung ebnen werden.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich diese Formate weiterentwickeln und welchen Einfluss sie auf die Art und Weise haben werden, wie wir zukünftig Fachmessen und Kongresse erleben und gestalten.

Zusammenfassung zur Digitalisierung der Messe

Wir haben in unserem Leitfaden die essentiellen Eckpunkte der Digitalisierung in der Messe- und Eventbranche beleuchtet, von den historischen Anfängen bis hin zu zukünftigen Entwicklungen. Die Zusammenfassung zur Digitalisierung der Messe verdeutlicht, wie digitale Technologien nicht nur die Interaktionsmöglichkeiten auf Messen erweitern, sondern auch die Effizienz steigern und neue Erlebnisdimensionen schaffen. Es zeigt sich, dass die Verschmelzung von Tradition und technologischer Innovation sowohl für Aussteller als auch für Besucher weitreichende Vorteile mit sich bringt.

Im Ausblick zur Digitalisierung der Eventbranche erkennen wir eine fortschreitende Entwicklung hin zu hybriden und vollständig virtuellen Veranstaltungen. Dies verspricht nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Aussteller einen Mehrwert, da eine weltweite Erreichbarkeit und eine Flexibilität im Veranstaltungszugang erzielt werden kann. Unsere Analyse unterstreicht die Bedeutung einer fortlaufenden Adaption und Investition in digitale Lösungen, um die Relevanz und Attraktivität des Messeauftritts in einer sich wandelnden Welt zu gewährleisten.

Die Fazit zur Messe-Digitalisierung ist klar: Möchten wir im Wettbewerb bestehen und die Gelegenheit nutzen, ein lebendiges und bleibendes Eventerlebnis zu schaffen, muss die digitale Transformation bei Messen und Konferenzen entschlossen vorangetrieben werden. Wir stehen an der Schwelle, an der Innovation sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance darstellt, um in der Eventwelt von morgen erfolgreich zu sein.


Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Digitalisierung der Messe

Was genau versteht man unter der Digitalisierung der Messebranche?

Unter der Digitalisierung der Messebranche verstehen wir die Integration von digitalen Technologien in den Ablauf und die Gestaltung von Messen und Konferenzen. Dies umfasst den Einsatz von virtuellen Plattformen, interaktiven Apps, Datenanalyse, künstlicher Intelligenz und weiteren digitalen Lösungen, um das Messeerlebnis zu verbessern und effizienter zu gestalten.

Wie hat sich die Evolution der Messewelt von traditionellen zu digitalen Formaten entwickelt?

Die Evolution der Messewelt von traditionellen zu digitalen Formaten wurde durch technologischen Fortschritt und sich wandelnde Besuchererwartungen vorangetrieben. Digitale Technologien eröffnen neue Interaktionsmöglichkeiten und erleichtern die Organisation von Veranstaltungen, die vermehrt hybride oder gänzlich virtuelle Formate annehmen.

Welche Vorteile bieten digitale Messekonzepte für Aussteller und Besucher?

Digitale Messekonzepte ermöglichen eine breitere Reichweite und Zugänglichkeit, bieten verbesserte Networking-Möglichkeiten, erleichtern die Sammlung und Analyse von Daten für Aussteller und tragen zu einer effizienteren Besuchersteuerung bei. Zudem können sie Kosteneinsparungen und eine nachhaltigere Veranstaltungsorganisation unterstützen.

Welche digitalen Technologien werden aktuell auf Messen eingesetzt?

Zu den aktuell eingesetzten digitalen Technologien auf Messen gehören unter anderem mobile Apps, Virtual und Augmented Reality, künstliche Intelligenz, Datenanalyse-Tools, digitale Beschilderungen, interaktive Displays und virtuelle Stände. Diese bieten vielfältige Möglichkeiten zur Information, Interaktion und Kundenbindung.

Wie können künstliche Intelligenz und Datenanalyse zur Besuchersteuerung eingesetzt werden?

Mithilfe von künstlicher Intelligenz und Datenanalyse können Messeveranstalter das Verhalten und die Präferenzen der Besucher analysieren, um beispielsweise Verkehrsmuster zu erkennen und die Besucherströme besser zu leiten. Solche Systeme können auch personalisierte Empfehlungen und relevante Informationen in Echtzeit bereitstellen.

Inwiefern fördern virtuelle Stände und Online-Netzwerke das Messeerlebnis?

Virtuelle Stände und Online-Netzwerke ermöglichen die Teilnahme an einer Messe unabhängig von Ort und Zeit. Sie erweitern die Interaktionsmöglichkeiten und schaffen neue Formen des Austausches und der Zusammenarbeit. So können Teilnehmer globale Kontakte knüpfen und sich über die Veranstaltungstage hinaus vernetzen.

Können Sie Beispiele für innovative digitale Messekonzepte nennen?

Ein Beispiel für ein innovatives digitales Messekonzept ist das OMR Festival, das digitales Marketing und die digitale Wirtschaft in den Fokus stellt. Ein weiteres Beispiel ist die Veranstaltung Digital X, die sich durch ein umfangreiches Angebot an Networking-Möglichkeiten und Masterclasses auszeichnet und ein zentraler Treffpunkt für die Digitalisierungsszene in Europa ist.

Was sind die besonderen Herausforderungen und Chancen hybrider Events?

Zu den Herausforderungen hybrider Events zählt die gleichzeitige Organisation von Präsenz- und Online-Formaten sowie die Gewährleistung einer einheitlichen Qualität des Erlebnisses für beide Teilnehmergruppen. Die Chancen liegen vor allem in der Flexibilität, der Verbreiterung der Teilnehmerbasis und der Möglichkeit, nachhaltiger zu agieren, indem Reisen reduziert werden.

Ähnliche Artikel die Ihnen gefallen könnten:

Über den Autor

Mathias Diwo

Mathias schreibt über transformative Digital- und Technologietrends, der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Die Entwicklungen der Megatrends: von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit.

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melden Sie sich für weitere tolle Inhalte an!