Energy as a Service (EaaS) – Wie das Geschäftsmodell funktioniert

von Mathias Diwo  // 30 Oktober, 2022

Was ist Energy as a Service (EaaS) und ist es das Richtige für deine Gebäude-Infrastruktur oder dein Unternehmen?

Bis vor kurzem betrachteten die meisten Unternehmen und Facility Manager Energie als einen Ausgabenposten, der außerhalb ihrer Kontrolle lag und wurde weithin als Fixkosten betrachtet. Eine Grundvoraussetzung für den täglichen Betrieb, die sich ändernden Vorschriften und volatilen Märkten unterworfen war.

Obwohl es allgemein bekannt ist, dass es zahlreiche Energiequellen und -Typen gibt, wusste niemand im Unternehmen genug über den Energiemarkt, um diesen zu überprüfen. Geschweige denn, um größere Veränderungen in diesem Bereich mit einem hohen Maß an Vertrauen zu empfehlen oder zu optimieren.

Hier kommt nun das Geschäftsmodell Energy as a Service ins Spiel, das die Art und Weise verändert, wie Unternehmen über Energieausgaben denken und wie sie diese angehen.

Was ist das Geschäftsmodell Energy as a Service?

Es gibt zahlreiche Energiequellen und -arten und das es in den meisten Unternehmen nur wenige interne Energieexperten gibt, ist auch allgemein bekannt.

Energy-as-a-Service (EaaS) ist ein Geschäftsmodell, bei dem Kunden für eine Energiedienstleistung zahlen, ohne im Vorfeld eine Kapitalinvestition tätigen zu müssen. EaaS-Modelle haben in der Regel die Form eines Abonnements für elektrische Geräte, die sich im Besitz eines Dienstleistungsunternehmens befinden, oder die Verwaltung des Energieverbrauchs, um die gewünschte Energiedienstleistung zu erbringen.

Wie dieses Geschäftsmodell EaaS Einsparungen produziert
Energie-as-a-Service, auch bekannt als EaaS, gibt den Kunden Zugang zu Energiemanagement-Dienstleistungen ohne Vorlaufkosten.

Aber der kontinuierliche Anstieg der durchschnittlichen jährlichen Energiekosten – und die Tatsache, das Energie einen großen Teil des Betriebsbudgets der meisten Unternehmen ausmacht – hat dazu geführt, dass viele Führungskräfte nach einem besseren Weg suchen, diese massiven jährlichen Ausgaben zu managen.

Das Wesen des Geschäftsmodells Energy as a Service dreht sich darum, dass Unternehmen mit externen Experten zusammenarbeiten, um die Kontrolle über die Energieausgaben wiederzuerlangen.

Energieexperten (auch Energieberater genannt) haben ein tiefes Wissen über alle Aspekte der Industrie. Wenn du eine Partnerschaft mit einem Energie-as-a-Service-Unternehmen eingehst, so wird dessen Fachwissen speziell auf dein Unternehmen angewendet.

Dein EaaS Partner befasst sich mit allen Aspekten deiner aktuellen Energieversorgung und Managementpraktiken und findet durch die Kombination dieser Informationen mit seinem Wissen über die Branche Wege, um Geld zu sparen.

Im Allgemeinen wird ein Energie-as-a-Service-Unternehmen Empfehlungen in zwei Bereichen geben:

  • Wege, wie du Energie sparen kannst, oder wie du deinen täglichen Betrieb energieeffizienter gestalten kannst.
  • Alternative Wege, wie du Energie erhalten kannst, einschließlich wie du sie produzierst und speicherst.

Das Beste an einer EaaS Beziehung ist: Deine Einsparungen sind garantiert. Wenn die umgesetzten Änderungen nicht die erwarteten Einsparungen bringen, wird das Energy as a Service -Unternehmen die Differenz ausgleichen.

Das Energy as a Service ist für viele Unternehmen attraktiv, da sie nicht nur wertvolles Fachwissen in einem sehr komplexen Bereich erhalten, sondern auch garantiert Geld bei zukünftigen Stromrechnungen sparen und somit die Kontrolle über einen Bereich mit hohen Ausgaben zurückgewinnen.

Wie dieses Geschäftsmodell Einsparungen produziert

Du bist dir wahrscheinlich nicht bewusst, wie hoch die Kosten für den Energieverbrauch deines Gebäudes im Laufe eines Jahres sind. Es ist auch unwahrscheinlich, dass du weißt, wie der größte Teil der Energie in deinem Gebäude verbraucht wird.

Dies würde es sehr schwierig machen, die Bereiche des unnötigen Energieverbrauchs selbst zu diagnostizieren. Ein Energieberater lernt das Energieprofil deines Gebäudes kennen, mit dem Ziel, die besten Möglichkeiten zur Kontrolle und Optimierung der Energieeffizienz zu identifizieren.

Was ist das Geschäftsmodell Energy as a Service_
Durch die Partnerschaft mit einem Energie-as-a-Service-Unternehmen erhältst du oft den Vorteil von fortschrittlicher Technologie und gleichzeitig Energieexpertise.

Er wird zum Beispiel die Stromverbrauchsmuster deines Gebäudes überwachen. Die Messung des Stromverbrauchs aller großen Geräte, wie beispielsweise HLK-Anlagen (Heizung, Luft, Klima), Kompressoren, Aufzugsmotoren, Lüftungsanlagen, Pumpen und andere Spezialmaschinen, liefert wertvolle Daten über den Energieverbrauch deines Gebäudes.

Welche Arten von Geräten verbrauchen die meiste Energie und zu welchen Tageszeiten sind sie in Betrieb?

Indem du diese Daten mit den Nutzungszeiten der Energieversorger vergleichst, ist es möglich, verschiedene Strategien für den Betrieb kritischer (aber teurer) Geräte zu entwickeln oder Maschinen zu identifizieren, die zu wenig Leistung erbringen und ersetzt werden müssen.

Sie können auch die CO2-Werte überwachen, um zu sehen, wie effizient du Außenluft einbringst, die letztendlich geheizt oder gekühlt wird, und deine Beleuchtungsniveaus und -Muster untersuchen.

Um Einsparmöglichkeiten aufzudecken, nutzen EaaS Unternehmen fortschrittliche maschinelle Lernanwendungen, die speziell auf dein Gebäude zugeschnitten werden können und dadurch genauere Empfehlungen liefern.

Die Vorteile dieser Spitzentechnologie

Durch die Partnerschaft mit einem Energie-as-a-Service-Unternehmen erhältst du oft den Vorteil fortschrittlicher Technologie und gleichzeitig Energieexpertise.

  • Drahtlose Internet of Things (IoT)-Sensoren, die an deinen kritischen Geräten angebracht sind, sammeln Echtzeitinformationen auf granularer Ebene.
  • Fortschrittliche Analyseplattformen berechnen die Zahlen, um dir zu zeigen, wie die Einsparungen aussehen würden.
EaaS - Die Vorteile dieser Spitzentechnologie mit IoT
Das Internet der Dinge hilft dabei, den Energieverbrauch besser zu kontrollieren und somit übermäßige Verschwendung und Verschmutzung zu reduzieren.

Zum Beispiel könnte die Überwachung und Analyse einer HLK-Pumpe die detaillierten Einblicke liefern, die nötig sind, um nicht nur zu verstehen, wie viel Energie eine Pumpe wann verbraucht, sondern auch, wie Umweltfaktoren den Verbrauch beeinflusst haben.

Wenn zum Beispiel, wenn die Außentemperatur in einem bestimmten Zeitraum heißer als normal war oder der Thermostat auf eine niedrigere Temperatur als normal eingestellt war. So erhältst du nicht nur Empfehlungen für eine höhere Effizienz, sondern kannst auch den genauen Betrag pro Stunde sehen, den du durch die Umsetzung einsparen würdest.

Auch nachdem die ersten Änderungen deines Energie-as-a-Service-Partners umgesetzt wurden, kannst du die Vorteile der Technologie langfristig nutzen, um diese Einsparungen aufrechtzuerhalten.

Digitalisiere dein Business und werde zum digitalen Pionier

Über den Autor

Mathias Diwo

Mathias schreibt über transformative Digital- und Technologietrends, der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Die Entwicklungen der Megatrends: von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit. Lade ihn ein, bei deiner nächsten Veranstaltung zu sprechen.

Bewährte Digitalisierungs-Tipps direkt in deinen Posteingang

Erhalte Zugang zu exklusiven Tipps, Strategien und Fallstudien, die ich sonst nirgendwo teile.

TOP Content

Exclusive inhalte

Exclusive Aktionen

Tipps und Learnings