Führungskräfte, warten nicht darauf, Ihre nächste Entscheidung zu treffen, oder doch? – Paralyse durch Analyse

Führungskräfte, warten nicht darauf, Ihre nächste Entscheidung zu treffen, oder doch? – Paralyse durch Analyse

Führungskräfte, warten Sie nicht darauf, Ihre nächste Entscheidung zu treffen

Führungskräfte mögen es, wenn sie viele Möglichkeiten haben, sich für einen Weg ins Berufsleben zu entscheiden. Obwohl Optionen bei der Prüfung von Entscheidungen von Vorteil sind, kann eine Verlangsamung des Entscheidungsprozesses den Geschäftserfolg sabotieren. Warum? Es schafft Verwirrung.

Es ist viel besser für eine Führungskraft, eine „Ja“- oder „Nein“-Entscheidung zu treffen, als in die Falle des Abwartens zu tappen. Das Warten kann dazu führen, dass die Führungskräfte unentschlossen werden. Dies ist besonders schädlich, wenn eine Führungskraft ihre Teammitglieder ermutigen will, Entscheidungen zu treffen, anstatt Entscheidungen nur unter ihrer Aufsicht zu treffen.

Ich empfehle den Führungskräften dringend, vorsichtig zu sein, wenn sie beabsichtigen, eine Organisation effektiv zu führen. Hier ist der Grund, warum Warten oft die falsche Wahl ist:

Warten kann das Unternehmen mit Unsicherheit und Unklarheit belasten

Führungskräfte müssen dem Unternehmen Klarheit über Prioritäten und Werte verschaffen. Nur wenn die Führungskraft weiß, wohin sie geht und warum sie dorthin gelangen will, können sie Menschen inspirieren, ihrem Beispiel zu folgen.

Wenn eine Führungskraft in die Gewohnheit verfällt, auf Entscheidungen oder Projekte zu warten, schafft sie Verwirrung im Team über die wichtigsten Prioritäten.

Führungskräfte und CEOs sollten häufig mit den Teammitgliedern kommunizieren, was die obersten Prioritäten des Unternehmens sind – sei es Gewinn, Produktentwicklung oder sogar Kundenservice – und so detailliert wie möglich erklären, wie sich diese Prioritäten auf jede Ebene des Unternehmens auswirken.

Es kann die Wirkungskraft der Führungskraft schwächen

Es ist einfacher für eine Führungskraft, „warten“ zu sagen, als „ja“ oder „nein“. Dies schwächt jedoch nur die Position der Führungsperson. Führungskräfte müssen sich über die Grenzen, die sie für ihre Organisation setzen, im Klaren sein, wenn sie ein klares Nein sagen, und sie müssen mutig sein in ihrer Entschlossenheit, Ja zu sagen.

Es kann die Produktivität beeinträchtigen

Das Warten kann dazu führen, dass sich die Führungskraft und das Team um all die Projekte und Aufgaben kümmern, die nicht erledigt werden müssen. Alternativ kann es dazu führen, dass sich ein Team mit zusätzlichen Projekten und Aktivitäten belastet fühlt, die für den Geschäftserfolg nicht wesentlich sind.

Wiederhole deine Entscheidung nicht zu warten, indem du entweder eine Aufgabe ablehnst und ignorierst („nein“) oder auf eine Aufgabe handelst und sie weiterführst („ja“). Stelle klare Grenzen auf, um wie viele „ja“-Projekte sich dein Team zu einem bestimmten Zeitpunkt kümmert.

Auf die gleiche Weise kannst du eine Grenze für die Anzahl der „Wartezeiten“ festlegen, die auf deiner „Warteliste“ stehen. Wenn deine Organisation ihre Kapazität erreicht hat, ist es an der Zeit, Projekte und Aufgaben in die Spalte „Nein“ zu verschieben, damit sie den Fortschritt der „Ja“-Aufgaben, die dein Team zu erledigen hat, nicht verlangsamen.

Warten kann gegen die Dynamik und die Fähigkeit, voranzukommen, wirken

„Ja“ ist ein Impulsgeber; „Warten“ ist ein Impulsgeber. Wenn eine Person eine Idee hat und sie dir, der Führungskraft, bringt, sind Sätze wie „Ja, aber….“ das Letzte, was sie hören will. „Nicht jetzt“ oder „Vielleicht später“.
Gib deinem Mitarbeiter ein Ja oder ein Nein und nicht ein „Warten“.

„Warten“ tötet den Schwung und die Begeisterung eines Teams, das an einer Lösung arbeitet. Vermittle deinem Team, dass du immer ja zu ihren Ideen und Lösungen sagen willst, aber dass sie zuerst eine Lösung und einen Ansatz entwickeln müssen.

Wenn Du eher ein „Ja“ oder „Nein“ Führungskraft als ein „Warte“ Führungskraft wirst, wirst Du Deine Organisation zu einem höheren Grad der Konzentration führen, und Dein Team wird mehr Aufgaben erledigen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pinterest