.st0{fill:#FFFFFF;}

Karriere-Hacks: So kannst du im Vorstellungsgespräch die Konkurrenz ausstechen 

Viele meiner Klienten kommen zu mir und stehen vor der gewaltigen Aufgabe, zum ersten Mal seit fast 20 Jahren wieder eine Jobsuche durchzuführen.

In 20 Jahren hat sich viel verändert. Aber die meisten Ratschläge zur Jobsuche, die angeboten werden, sind veraltet, insbesondere die Ratschläge zum Vorstellungsgespräch.

Als ich kürzlich einem Freund bei der anstehenden Arbeitssuche half, zeigte ich ihm eine spezielle Vorstellungsstrategie. Er sagte, er habe noch nie davon gehört, und war schockiert, als er erfuhr, dass er es versuchen könnte.

Der Interview-Ratschlag deiner Großmutter ist nicht relevant

Kluge Interviewantworten sind solche, die zeigen, dass dir das Unternehmens sehr am Herzen liegt und du die Stelle tatsächlich willst.

Wenn dir das Unternehmen nicht wirklich wichtig ist, solltest du dich dort besser nicht um eine Arbeitsstelle bewerben.

Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Methode, wie du dies tun kannst:

Finde den dringendsten Handlungsbedarf heraus

Finde heraus, was das unmittelbarste Anliegen des Unternehmens ist, das die Person in dieser Position hoffentlich erfüllen kann. Bestimme dies VOR dem Vorstellungsgespräch!

Sobald das Vorstellungsgespräch geplant ist, sende der Person, mit der du das Gespräch führen wirst, eine E-Mail, besser ruf in an.

Sage ihm oder ihr, dass du dich auf das Gespräch freust. Stelle dann die folgende Frage,

„Was ist die wichtigste Sache, von der du hoffst, dass die nächste Person in dieser Funktion etwas erreichen oder zur Lösung beitragen wird?

Brainstorming für eine Problemlösung

Personalentscheider wollen mit Fragen zu beruflichen und persönlichen Herausforderungen die Bereitschaft ermitteln, sich mit Problemsituationen auseinanderzusetzen.

Nutze die Antwort auf diese Frage als Grundlage für die Vorbereitung auf das Interview.

Mache ein Brainstorming, wie du deine Stärken einsetzen kannst, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Denke auch an Beispiele von Zeiten und Ergebnisse, in denen du ähnliche Ergebnisse erzielt hast. Dabei spielen nicht die erfolgreichen Problemlösungen eine Rolle, sondern das schlussfolgernde Denken und die Regulation von Problemlöseverfahren der Bewerber.

Erstelle ein Vorschlag zur Problemlösung

Fasse deine Ideen und deine bisherigen Beispiele in einem einseitigen Vorschlag zusammen.

Du musst nicht alle Details eines vollständigen Vorschlags haben, sondern nur eine Skizze dessen, was du denkst.

Wenn du nicht genügend Informationen hast, um auch nur eine Skizze zu erstellen, erstelle eine einseitige Fallstudie über eine Zeit, in der du ein ähnliches Problem bereits gelöst hast.

Gib an, vor welcher Herausforderung du standest, welche Maßnahmen du ergriffen hast und was du erreicht hast oder welche Ergebnisse deine Lösung gebracht hat.

Deinen Problemlösungsvorschlag zeigen

Nicht für jedes Problem gibt es eine Lösung. Wenn du eine hast, bringe deinen Vorschlag oder diese Fallstudie zum Vorstellungsgespräch mit, damit du etwas Greifbares vorzuweisen hast.

Wenn du dir die Zeit und Mühe nimmst, über den unmittelbarsten Bedarf des Unternehmens zu sprechen, zeigst du, dass es dir wirklich wichtig ist, für dieses Unternehmen zu arbeiten, wodurch du dich deutlich von der aktuellen Konkurrenz abheben wirst!

Mathias Diwo I Futurist , Keynote-Speaker, Autor


Mathias schreibt über transformative Digital- und Technologietrends, der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Die Entwicklungen der Megatrends: von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit. Lade ihn ein, bei deiner nächsten Veranstaltung zu sprechen.

Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.