Digitaler Arbeitsplatz / Transformation zum digitalen Arbeitsplatz / Kapitel 11

Kapitel 11

Die Top 10 Features der digitalen Arbeitsplatzsoftware

Die Belastungen, denen Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz ausgesetzt sind, fallen sehr umfangreich aus. Kollegen, Lärm, Licht, Mobiliar und eben auch die genutzten Programme spielen eine entscheidende Rolle. Die Benutzerfreundlichkeit der Softwareoberflächen wird somit immer mehr auch zum Entscheidungskriterium für oder gegen ein Produkt. 

Ein digitaler Arbeitsplatz ermöglicht den Zugriff auf ein komplettes Set von Werkzeugen, die deine Mitarbeiter nutzen können, um ihre täglichen Arbeitsaufgaben zu erledigen. Er funktioniert als einheitliche Plattform, über die die Mitarbeiter zusammenarbeiten und kommunizieren können.

Er ist in der Lage, ein starkes Gemeinschaftsgefühl und eine Kultur am Arbeitsplatz zu fördern, da Unternehmen gezwungen sind, alle neuen Trends, Anforderungen und Variablen der Belegschaft zu berücksichtigen.

Da digitale Arbeitsplätze weiterhin entwickelt und stetig angenommen werden, stehen Unternehmen vor einer großen Anzahl von Wahlmöglichkeiten. Aber der richtige digitale Arbeitsplatz hängt von den Komponenten ab, die er beinhaltet und wie er mit deinen geschäftlichen Anforderungen übereinstimmt.


Komponenten einer großartigen digitalen Arbeitsplatzplattform

Einheitliche digitale Plattform

Der digitale Arbeitsplatz sollte über eine zentrale Schnittstelle verfügen, die dir Kontrolle und Sichtbarkeit über deine Geschäftsprozesse, Projekte und Diskussionen bietet. Sie sollte dir auch Zugang zu einem umfassenden Dashboard geben, das den Status von Projekten und Ressourcen genau anzeigen kann.

Cloud-Zugang

Da immer mehr Mitarbeiter aus der Ferne arbeiten wollen, brauchen Unternehmen heute digitale Arbeitsplätze, die Cloud-Zugang und Multi-Device-Unterstützung bieten, damit die Mitarbeiter von überall aus arbeiten können. Sie sollten in der Lage sein, auf alle Dateien, die sie benötigen, zuzugreifen, egal welches Gerät sie benutzen.

Rationalisiert Prozesse

Da ein digitaler Arbeitsplatz ein virtueller Ersatz für ein physisches Büro ist, sollte er in der Lage sein, Geschäftsprozesse zu digitalisieren, zu strukturieren und zu rationalisieren.

Das Arbeitsplatz-Tool, das du auswählst, sollte in der Lage sein, sich wiederholende Teile des Prozesses zu automatisieren und die Dokumente automatisch an die erforderlichen Mitarbeiter für die notwendigen Genehmigungen zu senden.

Die Idee ist es, eine digitale Arbeitsplatzplattform zu nutzen, die Geschäftsprozesse optimieren und straffen kann und sie somit effizienter macht.

Mitarbeitererfahrung

Unternehmen sollten immer daran denken, dass ihr größtes Kapital ihre Mitarbeiter sind. Die Technologie, die sie in ihrem Unternehmen einsetzen, sollte in der Lage sein, die Mitarbeiter dabei zu unterstützen, ihre Kernaufgaben bestmöglich zu erfüllen.

Dies ist ein Bottom-up-Ansatz, bei dem die Führungskräfte verstehen müssen, womit die Mitarbeiter tagtäglich bei der Arbeit zu tun haben und wie die richtigen Tools und die Zusammenarbeit eine ablenkungsfreie und produktive Arbeitsumgebung für sie schaffen können.

Schließlich kann eine engagierte Belegschaft leicht überdurchschnittliche Leistungen erbringen und einem Unternehmen helfen, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Zugangskontrolle

Die richtige Plattform für den digitalen Arbeitsplatz sollte dir die Möglichkeit geben, zu kontrollieren, welche Art von Informationen im Unternehmen geteilt werden und wie sie geteilt werden, während gleichzeitig das Engagement und die Zusammenarbeit gefördert werden.

Alle Mitarbeiter, die Zugang zu einem bestimmten Geschäftsprozess benötigen, sollten diesen einsehen und darauf zugreifen können, aber gleichzeitig sollte er nicht für Mitarbeiter zugänglich sein, die nicht die entsprechenden Berechtigungen haben.

Integrationen

Jedes Unternehmen hat bestimmte Anwendungen, die es pflegen muss sei es ein ERP-Tool, eine CRM-Anwendung oder eine andere branchenspezifische App, die es zur Verwaltung seines Geschäfts nutzt.

Keine Plattform für einen digitalen Arbeitsplatz kann für sich allein vollständig sein. Dein digitaler Arbeitsplatz braucht enge Integrationsfunktionen, um Anwendungen intern und extern zu verknüpfen, um alle Kernarbeiten in deinem Unternehmen zu verwalten.

Die Idee ist, einen digitalen Arbeitsplatz zu wählen, der die Anzahl der benötigten Anwendungen von Drittanbietern minimieren kann, indem er die meisten Funktionen bietet, die deine Mitarbeiter benötigen, um ihre Arbeit zu verwalten.

Berichte und Analysen

Du solltest in der Lage sein, automatisch angepasste Berichte zu erstellen, die auf deinen Anforderungen basieren. Die Analysen werden dir nicht nur helfen, die Lücken in deinen Geschäftsprozessen zu verstehen, sondern auch zu analysieren, wie die Mitarbeiter den digitalen Arbeitsplatz und seine Werkzeuge nutzen.

Nächstes Kapitel:

Der digitale Arbeitsplatz für mehr Produktivität


Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.