Kapitel 6

Die größten Herausforderungen für den digitalen Arbeitsplatz

#Damit ein Arbeitsplatz örtliche und zeitliche Flexibilität sowie Raum zur Kollaboration und Interaktion der Beschäftigten bieten kann, braucht es eine systematische Einbindung verschiedener Dimensionen. Der Fokus sollte nicht bloß auf die physischen Räumlichkeiten gesetzt werden.

Über 95 Prozent der Unternehmen stimmen zu, dass ein digitaler Arbeitsplatz für sie wichtig ist, aber nur 38 Prozent von ihnen haben ihn umgesetzt. Um das Mitarbeitererlebnis zu verbessern, die Produktivität zu steigern und den beliebten Trend zur Telearbeit zu nutzen, ist die Implementierung eines digitalen Arbeitsplatzes als Teil der digitalen Transformationsstrategie für Unternehmen wichtiger denn je geworden.

Aber einen organisatorischen Wandel herbeizuführen, kann schwierig und voller Herausforderungen sein.


Die größten Herausforderungen am digitalen Arbeitsplatz, mit denen Unternehmen normalerweise konfrontiert sind

Organisatorischer Widerstand gegen Veränderungen

Wenn die Mitarbeiter bereits mit den Werkzeugen und Prozessen vertraut sind, die sie jeden Tag bei der Arbeit verwenden, kann es schwierig sein, Veränderungen innerhalb des Unternehmens einzuführen. Schließlich will niemand Tage damit verbringen, etwas zu reparieren, das gar nicht kaputt war.

Aber bei der Implementierung einer digitalen Arbeitsplatzplattform geht es weniger darum, die Technologie innerhalb des Unternehmens zu verändern, sondern vielmehr darum, die Organisationskultur zu verändern und zu formen. Um einen digitalen Arbeitsplatz erfolgreich einzuführen, müssen Führungskräfte eine digitale Kultur im Unternehmen aufbauen und alle veralteten Strukturen und Technologien ersetzen, die die gesamte digitale Transformation behindern.

Es ist auch wichtig, den Mitarbeitern zu zeigen, wie ein digitaler Arbeitsplatz ihnen helfen kann, ihre Arbeitseffizienz zu verbessern und gleichzeitig Zeit zu sparen, um die Akzeptanz im Unternehmen zu erhöhen.

Migration von Legacy-Anwendungen

Bei der Migration zu einem digitalen Arbeitsplatz wollen viele Unternehmen ihre Altsysteme nicht komplett aufgeben. Einige Unternehmen versuchen sogar, Wege zur Integration in einen digitalen Arbeitsplatz zu finden, ohne Änderungen an ihren bestehenden Systemen oder Prozessen vorzunehmen. Dies kann nicht nur die erfolgreiche Migration zu einem digitalen Arbeitsplatz erschweren, sondern auch zu mehreren Datensilos mit redundanten Daten führen. Es kann auch zu Verwirrung unter den Mitarbeitern führen, welche Anwendungen für welche Zwecke genutzt werden sollen.

Es ist zwar nichts falsch daran, neue Technologien mit bestehenden Altsystemen zu integrieren, aber du musst sicherstellen, dass du nur die wichtigsten Systeme integrierst, die keine überlappenden Funktionalitäten mit dem digitalen Arbeitsplatz haben. Außerdem ist es wichtig, dass du sicherstellst, dass die digitalen Lösungen, die du implementierst, sich am meisten auf die Benutzerfreundlichkeit und die Erfahrung der Mitarbeiter konzentrieren.

Daten- und Anwendungssicherheit

Ein Teil der Etablierung eines digitalen Arbeitsplatzes ist die Verlagerung von Daten in die Cloud, damit die Mitarbeiter ihre Arbeit von jedem Ort und jedem Gerät aus erledigen können. Folglich wird die Datensicherheit zu einer großen Herausforderung bei der Umstellung auf einen digitalen Arbeitsplatz. Du möchtest deinen Mitarbeitern den Zugriff auf wichtige Geschäftsdaten erleichtern, egal wo sie sich befinden, aber du musst auch einen hohen Datenschutz für Kunden und Mitarbeiter einhalten, der allen notwendigen branchen- und länderspezifischen Vorschriften folgt.

Der beste Weg, diese massive Herausforderung zu meistern, ist die Nutzung einer digitalen Arbeitsplatzplattform, die alle wichtigen Datensicherheitsrichtlinien direkt einhalten kann und dir die ganze zusätzliche Arbeit abnimmt.

Du kannst auch Seminare zum Sicherheitsbewusstsein der Endbenutzer abhalten, um den Mitarbeitern die Bedeutung der Datensicherheit und die besten Praktiken für den Zugriff auf wichtige Unternehmensdaten über ihre eigenen Geräte zu vermitteln. Datensicherheit sollte ein Teil der digitalen Kultur in deiner Organisation sein, um diese Herausforderung erfolgreich zu meistern.

Fehlende zentralisierte Benachrichtigungen

Das Einzige, was noch schlimmer ist, als sich in mehreren Arbeitsanwendungen zu verzetteln, ist, von Benachrichtigungen überwältigt zu werden, egal wohin man schaut. Das kann nicht nur Mitarbeiter frustrieren, sondern auch dazu führen, dass Nachrichten verpasst werden. Das Ziel eines digitalen Arbeitsplatzes ist es, den Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern und zu vereinfachen; und nicht zu verkomplizieren.

Um diese Herausforderung zu meistern, entscheide dich für eine digitale Arbeitsplatzplattform, die zentralisierte Benachrichtigungen für alle internen Arbeitstools oder Anwendungen bietet. Egal, ob es ein Projekt-Update, eine unternehmensweite Ankündigung oder eine private Nachricht von einem Kollegen gibt, die Mitarbeiter sollten in der Lage sein, alles über einen einzigen Ort zu überprüfen.

Probleme mit der Produktivität

Es kann sein, dass du in den ersten Wochen nach der Einführung des digitalen Arbeitsplatzes einen Rückgang der Produktivität feststellst; das ist normal. Es kann ein paar Wochen bis einen Monat dauern, bis sich die Mitarbeiter an die neue Oberfläche und die Anwendungen gewöhnt haben.

Aber die Produktivität nach dieser Zeit wird davon abhängen, wie gut du die ersten Wochen für die Schulung und Weiterbildung deiner Mitarbeiter nutzt, um die neue Plattform zu nutzen. Du kannst Workshops mit dem IT-Team durchführen, damit alle die besten Möglichkeiten zur Nutzung der Plattform verstehen. Außerdem solltest du deine Mitarbeiter ermutigen, alle Fragen zu stellen, die sie haben.

Der beste Weg, um diese Herausforderung zu meistern, ist es, eine digitale Arbeitsplatzplattform zu nutzen, die benutzerfreundlich ist und auch für nicht-technische Nutzer nicht viel Einarbeitungszeit erfordert.

Nächstes Kapitel:

Warum CEOs eine digitale Arbeitsplatzstrategie umsetzen sollten


Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.