Kapitel 1

Der intelligente digitale Arbeitsplatz der Zukunft

Der intelligenter Arbeitsplatz hat das Potential, einen Paradigmenwechsel in der Art und Weise wie Menschen zusammenarbeiten, herbeizuführen.

Technologie hat die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert. Der Arbeitsplatz ist nicht länger ein physischer Ort, den wir aufsuchen müssen. Stattdessen arbeiten Unternehmen jetzt über digitale Arbeitsplatzplattformen, auf die man von überall auszugreifen kann, solange man einen Laptop und eine Internetverbindung hat.

Ein digitaler Arbeitsplatz ist die Grundausstattung an digitalen Werkzeugen, die Mitarbeiter nutzen, um ihre Arbeit zu erledigen. Das kann alles sein, von Instant Messaging über virtuelle Meeting-Tools und Social Media Tools bis hin zu automatisierten Arbeitsabläufen.

Es ist leicht anzunehmen, dass dein Unternehmen einen digitalen Arbeitsplatz hat, nur weil du einige Komponenten davon verwendest. Aber um wirklich von einer digitalen Arbeitsplatzplattform zu profitieren und messbare Ergebnisse zu erzielen, musst du sie in ihrer vollen Form implementieren. Das fängt damit an, dass du verstehst, was ein digitaler Arbeitsplatz wirklich ist und wie er deinem Unternehmen helfen kann, messbaren Geschäftswert zu liefern.


Was ist ein digitaler Arbeitsplatz?

Ein digitaler Arbeitsplatz ist eine cloudbasierte Arbeitsplattform, die es Unternehmen ermöglicht, die Arbeit in den virtuellen Raum zu verlagern. Solche Plattformen enthalten alle Anwendungen, Daten, Tools und Kollaborationsfunktionen, die Mitarbeiter benötigen, um ihre Arbeit innerhalb einer sicheren Online-Oberfläche zu erledigen, auf die sie von jedem Ort, zu jeder Zeit und mit jedem Gerät zugreifen können.

Ein digitaler Arbeitsplatz bietet den Mitarbeitern Zugang zu allen digitalen Werkzeugen, die sie für die Bewältigung ihrer täglichen Arbeit benötigen, einschließlich Zusammenarbeit, Projektmanagement und Prozessmanagement. Als virtueller Ersatz für physische Büros hilft ein digitaler Arbeitsplatz dabei, alle unterschiedlichen Geschäftsanwendungen, die innerhalb des Unternehmens genutzt werden, zu integrieren, um den Mitarbeitern den Zugriff auf die notwendigen Geschäftsdaten und Werkzeuge über eine einzige Plattform zu erleichtern.

Egal, ob die Teammitglieder von verschiedenen Städten aus oder vom selben Büro ausarbeiten, mit einem digitalen Arbeitsplatz können sie nahtlos zusammenarbeiten.

Eine digitale Arbeitsplatzplattform ermöglicht es dir:

  • Mit Teammitgliedern zusammenarbeiten
  • Projekte und Aufgaben mit voller Transparenz zu managen
  • Probleme, Tickets, Defekte und Serviceanfragen zu lösen
  • Automatisieren von Standard- und sich wiederholenden Geschäftsprozessen, die Genehmigungen erfordern
  • Integriere Anwendungen von Drittanbietern
  • Automatische Erstellung von Berichten, um bessere datengestützte Entscheidungen zu treffen

Häufige Missverständnisse über eine digitale Arbeitsplatzplattform

Ein digitaler Arbeitsplatz ist ein Intranet

Das Intranet in Unternehmen ist ein privates Netzwerk, auf das nur zugriffsberechtigte Mitarbeiter zugreifen können. Es kann jedoch nicht für aktive interne Projekte, Prozesse oder Diskussionen genutzt werden.

Ein digitaler Arbeitsplatz hingegen ermöglicht es Unternehmen, ihre Geschäftsdaten sicher zu speichern und gleichzeitig Projekte, Prozesse und Diskussionen in Echtzeit zu verwalten. Du brauchst keine separate Datenbank, nur um Unternehmensdaten zu speichern, was Geld, Zeit und eine Menge Frustration unter den Mitarbeitern spart.

Ein digitaler Arbeitsplatz ist nur eine Sammlung von Apps

Nur weil dein Unternehmen Dutzende von Anwendungen nutzt, um die Arbeit zu verwalten, bedeutet das nicht, dass du einen digitalen Arbeitsplatz hast. In der Tat, je mehr Anwendungen du in deinem Unternehmen verwendest, desto schwieriger wird es für deine Mitarbeiter, ihre Arbeit zu verwalten.

Die Anhäufung von unzusammenhängenden SaaS-Anwendungen schafft nur eine kompliziertere und fragmentierte Arbeitsumgebung. Das Auffinden von Informationen wird ebenfalls schwierig, da die Daten über verschiedene Anwendungen verteilt sind.

Ein digitaler Arbeitsplatz ist ein Werkzeug für die Zusammenarbeit

Kollaborationsanwendungen ermöglichen es Teammitgliedern, Gespräche in Echtzeit zu führen, egal wo sie sind. Aber sie sind oft nur auf die Kommunikation beschränkt.

Ein digitaler Arbeitsplatz ist mehr als nur ein Kollaborationstool. Er hilft Teams bei der Rationalisierung von Prozessen, der Verwaltung von Fällen, der Verfolgung des Projektstatus und der Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben.

Ein digitaler Arbeitsplatz ist keine SaaS-Anwendung, die du kaufen kannst, um die Produktivität und Effizienz in deinem Unternehmen zu verbessern. Es ist eine fortlaufende digitale Transformationsstrategie, die einen Kulturwandel innerhalb des Unternehmens benötigt.

Die Plattform für den digitalen Arbeitsplatz, die du verwendest, sollte mit den digitalen Prioritäten deines Unternehmens, den Geschäftszielen und den Erwartungen der Mitarbeiter übereinstimmen.

Wie ein digitaler Arbeitsplatz die Art und Weise, wie eine Organisation arbeitet, verändern kann

Kein Wechsel zwischen Apps

Mitarbeiter benötigen jeden Tag Zugriff auf mehrere Anwendungen, nur um ihre Arbeit zu organisieren und zu verwalten. Im Durchschnitt nutzen Unternehmen heute mehr als 16 SaaS-Apps und diese Zahl wächst täglich.

Aber zu viele Tools können deine Mitarbeiter verwirren und überwältigen. Am Ende werden sie ständig zwischen den Anwendungen hin und her wechseln, nur um eine einzige Aufgabe zu erledigen. Tatsächlich verschwenden mehr als zwei Drittel der Mitarbeiter täglich bis zu 60 Minuten damit, zwischen verschiedenen Anwendungen hin und her zu wechseln.

Ein digitaler Arbeitsplatz bietet eine zentrale Plattform, um auf alle Anwendungen, Geschäftsdaten und Projekte an einem Ort zuzugreifen, was direkt Zeit spart und auch die Erfahrung der Mitarbeiter verbessert.

Mehr Sichtbarkeit und mehr Kontrolle

Eine digitale Arbeitsplatzplattform schafft eine transparentere Arbeitsumgebung, in der alle Teammitglieder den Status jedes Projekts oder jeder Aufgabe, an der sie beteiligt sind, nachverfolgen können, was dazu führt, dass weniger E-Mails nachverfolgt werden müssen und mehr Arbeit erledigt wird. Teamleiter können alle Aufgaben auflisten, die erledigt werden müssen, sie anderen Mitgliedern zuweisen, Fristen festlegen und sicherstellen, dass alle auf dem gleichen Stand sind.

Mit mehr Sichtbarkeit und Kontrolle fühlen sich die Mitarbeiter rechenschaftspflichtig und verantwortlich. Außerdem hilft es, überflüssige Meetings zu vermeiden und ermöglicht es den Teammitgliedern, sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren.

Automatisierung

Ein digitaler Arbeitsplatz kann sinnlose und sich wiederholende Prozesse automatisieren, die zu viel Zeit der Mitarbeiter in Anspruch nehmen, wie z.B. die Freigabe von Dokumenten und die Eingabe von Daten. Wenn die Mitarbeiter nicht mehr durch langweilige Aufgaben aufgehalten werden, können sie sich besser auf die komplexeren Aufgaben konzentrieren, die innovatives Denken und Problemlösungen erfordern. Außerdem erlaubt die Automatisierung von banalen Prozessen den Mitarbeitern, ihre Arbeit mit mehr Enthusiasmus anzugehen.

Bessere Zusammenarbeit

Während es eine Zeit gab, in der die Zusammenarbeit in der Nähe des Watercoolers oder am Rande der Schreibtische stattfinden konnte, ist das heute nicht mehr der Fall. Unternehmen haben heute Büros in verschiedenen Städten und viele Mitarbeiter arbeiten von überall auf der Welt aus. Es besteht ein Bedarf an besserer Zusammenarbeit, während gleichzeitig sichergestellt wird, dass die Mitarbeiter nicht zu viel Zeit in sinnlosen Meetings verbringen.

Ein digitaler Arbeitsplatz kann die Zusammenarbeit in Unternehmen verbessern, indem er es den Mitarbeitern erleichtert, miteinander zu kommunizieren. Darüber hinaus verbessern digitale Arbeitsplätze durch die Straffung interner Geschäftsprozesse auch die Transparenz, was zu weniger E-Mail-Follow-ups und Verwirrung führt.

Unterstützung für Remote-Mitarbeiter

Während erwartet wurde, dass die Mehrheit der Belegschaft bis 2025 remote arbeiten wird, zwang die Coronavirus-Pandemie die Unternehmen fünf Jahre zu früh, remote zu arbeiten. Infolgedessen mussten sich die Unternehmen schnell zusammenraufen, um die richtigen Tools zu finden, die ihnen helfen, ihre Arbeit zu verwalten, während sie von zu Hause ausarbeiten. Egal wie lange es dauert, diese Pandemie vollständig zu bekämpfen, es ist klar, dass Remote-Arbeit hier ist, um zu bleiben. Durch die Implementierung eines digitalen Arbeitsplatzes kannst du sicherstellen, dass deine Mitarbeiter mit optimaler Produktivität arbeiten können, egal ob sie im Büro sind oder von zu Hause ausarbeiten.

Verbessere das Mitarbeitererlebnis, indem du deinen Arbeitsplatz digital transformierst

Das Mitarbeitererlebnis ist genauso wichtig wie das Kundenerlebnis. Denn nur zufriedene und glückliche Mitarbeiter können deinen Kunden das bestmögliche Erlebnis bieten. Die Fokussierung auf das Mitarbeitererlebnis hilft Unternehmen, eine Hochleistungskultur zu schaffen, in der sich Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen und ihr Bestes geben wollen.

Wenn Unternehmen engagierte Mitarbeiter haben, die mit ihnen arbeiten, sind sie in der Lage, 2,5 Mal mehr Umsatz zu machen als Unternehmen mit vergleichsweise geringem Mitarbeiterengagement. Wenn dein Unternehmen also Top-Talente an sich binden und höhere Umsätze erzielen will, ist es entscheidend, die Mitarbeitererfahrung zu priorisieren.

Die Mitarbeiter sind das größte Kapital eines jeden Unternehmens und nicht die Technologien, die du implementierst. Egal wie viel du in die neuesten Technologien investierst, du wirst keine sichtbaren Ergebnisse sehen können, wenn deine Mitarbeiter nicht engagiert sind und sie die technologischen Werkzeuge nicht hilfreich genug finden, um ihre Arbeit zu bewältigen.

Digitale Arbeitsplatzplattformen folgen einem Bottom-up-Ansatz und werden mit Blick auf die täglichen Herausforderungen der Mitarbeiter entwickelt. Wenn Mitarbeiter nicht zwischen verschiedenen Anwendungen hin- und herwechseln müssen, nur um ein paar wichtige Dateien zu finden, sind sie in der Lage, schneller und effizienter zu arbeiten, was das Gesamterlebnis der Mitarbeiter im Unternehmen verbessert.

Die Zukunft der Arbeit ist der digitale Arbeitsplatz

Digitale Arbeitsplätze geben Unternehmen die Kraft, neue Herausforderungen zu meistern, selbst unter den unsichersten wirtschaftlichen Bedingungen. Mit mehr Möglichkeiten für Effizienz, Flexibilität und Zusammenarbeit können digitale Arbeitsplätze die geschäftliche Agilität fördern und Unternehmen helfen, sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Nächstes Kapitel:

Der Status Quo des digitalen Arbeitsplatzes


Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.