Kapitel 20

Die 4 wichtigsten Vorteile der digitalen Transformation

Die digitale Transformation hat vieles in unserem Alltag von Grund auf verändert: von unserem Kaufverhalten bis hin zur Art, wie wir miteinander kommunizieren. Ihr riesiger Einfluss auf die Gesellschaft und die Businesswelt ähnelt dem einer Revolution.

Viele Unternehmen stehen vor der Wahl, digital zu werden oder die Konsequenzen zu tragen. Die Konsequenzen, mit denen viele Unternehmen bereits konfrontiert wurden, reichen von Problemen mit Kundendaten bis hin zu schwerwiegenden negativen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. Sowohl datengestützte Fallstudien als auch Echtzeit-Beobachtungen von Unternehmen, die sich auf die Digitalisierung einlassen, zeigen, wie hoch der Einsatz ist.

Glücklicherweise ist es für Unternehmen dank neuer Technologien und digitaler Werkzeuge einfacher als je zuvor, den digitalen Wandel zu vollziehen. Die Vorteile, die die digitale Transformation für Unternehmen mit sich bringt, sind beachtlich. Eine erfolgreiche digitale Transformation beeinflusst alles, von den Fähigkeiten des Projektmanagements bis hin zur Kundenzufriedenheit.


4 klare Vorteile der digitalen Transformation sind

1. Verbessertes Kundenerlebnis

Neue Technologien bringen neue Möglichkeiten der Kundenerfahrung mit sich. Viele Unternehmen scheitern jedoch bei ihren Bemühungen, das Kundenerlebnis durch die digitale Transformation zu verbessern. Eine erfolgreiche digitale Transformation ist nur möglich, wenn das Kundenerlebnis insgesamt verbessert wird. Ein verbessertes Kundenerlebnis erfordert den Aufbau und die Pflege eines kundenzentrierten digitalen Transformationsrahmens. Bei Entscheidungsgesprächen müssen die Kundenzufriedenheit und das Kundenerlebnis im Vordergrund stehen.

Geschäftsprozessveränderungen durch künstliche Intelligenz müssen immer direkt dem Kunden zugutekommen. Es gibt viele Bereiche des Kundenerlebnisses, die die digitale Transformationsstrategie ansprechen sollte. Zum Beispiel können digitale Tools den Kundenservice und die Kundenzufriedenheit verbessern, indem sie schnelle Antworten auf Anliegen oder Fragen liefern. Eine gängige digitale Strategie zur Verbesserung des Kundenerlebnisses sind Echtzeit-Benachrichtigungen über Updates in der Lieferkette. Die Möglichkeit für den Kunden in Echtzeit zu sehen, wo sich die Produkte befinden, optimiert sein Erlebnis.

Digitales Marketing ist ein weiterer Bereich der digitalen Strategie, den man unbedingt angehen sollte. Digitales Marketing beinhaltet Social Media und Strategien zur Erstellung von Inhalten, um die Kundenbindung zu verbessern. Zur digitalen Transformation gehört auch die Erreichbarkeit über mobile Apps und die angemessene Nutzung von Kundendaten. Eine erfolgreiche digitale Transformation stützt sich zunehmend auf Big Data und Datenanalyseprozesse. Diese Prozesse müssen genutzt werden, um zusätzlich zu den handlungsrelevanten Elementen auch Erkenntnisse aus den Kundendaten zu gewinnen. Letztendlich hängt die Verbesserung des Kundenerlebnisses von digitalen Transformationen ab, die eine Balance zwischen Geschwindigkeit, Konsistenz und Kreativität schaffen.

2. Optimierte Daten

Wenn Kunden das Herzstück einer erfolgreichen digitalen Transformation sind, sind Daten das Lebenselixier. Sowohl kleine Unternehmen als auch große Konzerne müssen sich Big Data und Data Analytics für eine erfolgreiche digitale Transformation zunutze machen. Glücklicherweise sind sich viele Unternehmen der Macht, die Big Data in sich birgt, bereits sehr bewusst.

Big Data und Data Analytics sind Kernthemen in Entscheidungsfindungsinitiativen zur digitalen Transformation. Data-Analytics-Tools sind sowohl für die Analyse von Unternehmens- als auch von Kundendaten wertvoll. Mit den Erkenntnissen aus den Kundendaten lassen sich Schwachstellen im Kundenerlebnis viel leichter identifizieren und beheben. Auch Geschäftsprozesse und Geschäftsabläufe lassen sich mit Data Analytics und Big Data-Funktionen viel einfacher analysieren. 

So sind Prozessverbesserungen für verschiedene Geschäftsabläufe und Abteilungen möglich, von der Lieferkette bis hin zum Projektmanagement. Die Ergebnisse der Datenanalyse und die Automatisierung manueller Prozesse sollen das Kundenerlebnis optimieren und die Kundenzufriedenheit verbessern.

Beispiel: Manuelle Prozesse in der Supply Chain werden oft durch künstliche Intelligenz und Machine Learning Technologien automatisiert. Zusätzlich werden durch verbesserte Geschäftsprozesse in der Lieferkette oft auch die Abläufe in anderen Abteilungen verbessert.

3. Anpassungsfähigkeit

Digitale Disruption und veraltete Geschäftsprozesse sind für viele Unternehmen auf der ganzen Welt eine reale Bedrohung. Einer der Hauptvorteile, den die digitale Transformation liefert, besteht darin, Disruption zu vermeiden und gleichzeitig mit der Konkurrenz Schritt zu halten. Eine digitale Transformationsstrategie muss darauf abzielen, Geschäftsprozesse und Geschäftsabläufe kontinuierlich zu optimieren.

Die digitale Transformation ist kein einmaliges Ereignis, sondern erfordert eine ständige Neubewertung und Anpassung. Da sich digitale Technologien ständig weiterentwickeln, ist eine kontinuierliche digitale Transformation für das Überleben des Unternehmens notwendig. Bei der Entscheidungsfindung zur digitalen Transformation und bei der Investition in neue Technologien müssen die Wettbewerber stets im Auge behalten werden.

4. Erhöhte Profitabilität

Viele Unternehmen suchen aktiv nach zusätzlichen Einnahmequellen. Die Steigerung der Profitabilität ist für die meisten Unternehmen eine der obersten Prioritäten. Veraltete Geschäftsprozesse und Geschäftsabläufe arbeiten aktiv gegen diese Bemühungen. Die digitale Transformation identifiziert Bereiche zur Steigerung der Profitabilität in allen Bereichen, vom Kundenservice bis hin zu digitalen Marketingaktivitäten. Wenn viele Unternehmen digital werden, gehen sie sowohl veraltete Geschäftsprozesse als auch Betriebsabläufe an. Manuelle Prozesse sind eine häufige digitale erste Priorität, da sie oft sowohl langsam als auch ineffizient sind.

Viele Unternehmen stellen fest, dass ihre Kundenzufriedenheit durch die Verbesserung des Kundenerlebnisses steigt, wenn sie digital werden. Fallstudien zeigen, dass zufriedene Kunden sich eher an ihre sozialen Medien wenden, um positive Bewertungen zu hinterlassen. Positive Bewertungen in den sozialen Medien erhöhen nicht nur das Kundenengagement, sondern helfen auch bei der Kundenakquise. Ein positiver digitaler erster Eindruck führt dazu, dass sowohl potenzielle als auch bestehende Kunden Geld für das Unternehmen ausgeben. In dieser Situation führt eine digitale Strategie zur Verbesserung der Kundenerfahrung zu einer erhöhten Profitabilität unterm Strich.

Fakt ist: Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen verwandeln sich manuelle Prozesse in automatisierte Geschäftsprozesse, die viel effizienter sind.

Nächstes Kapitel:



Willst du Insider-Tipps?

Werde INSIDER, es geht um DICH!
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement.
 

Sichere dir Neuigkeiten, Ideen und Inspiration rund ums Thema Digitalisierung. Exklusiv und aus erster Hand. Dazu Blogartikel, Whitepapers, Buchtipps, Einladungen, Best Practice, Podcast und vieles mehr.