Digitale Transformation

Digitale Transformation (DX) bedeutet die Neudefinition der Wertschöpfung

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Veränderungsprozess der gesamten Organisation, der durch digitale Technologien ermöglicht wird. Diese Technologien werden in einer immer schneller werdenden Folge entwickelt und begünstigen sich gegenseitig.  

Erzielst du die Ergebnisse die du dir von der digitalen Transformation erhofft hast?

Im Laufe der Jahre haben wir an zahlreichen digitalen Transformationen teilgenommen, sie beraten oder begleitet. Dabei haben wir eine Vorstellung davon bekommen, wie schwierig eine echte digitale Transformation wirklich ist und was es braucht, um erfolgreich zu sein. Die digitale Transformation ist nichts für zögerliche Gemüter - die traurige Realität ist, dass bis heute viele solcher Bemühungen, wie Transformationsprogramme im Allgemeinen, gescheitert sind oder voller Respekt gar nicht erst angefangen werden.

Um erfolgreich zu sein, müssen weitaus mehr Anstrengungen unternommen und koordiniert werden, als den meisten Führungskräften bewusst ist. Ein schlechtes Abschneiden in einem der vier miteinander verbundenen Bereiche - Technologie, Daten, Prozesse oder organisatorische Veränderungsfähigkeit - kann eine ansonsten gut durchdachte Transformation zunichte machen. Die wirklich wichtigen Dinge, von der Erstellung und Kommunikation einer überzeugenden Vision, über die Ausarbeitung eines Plans und dessen Anpassung im laufenden Betrieb, bis hin zur Arbeit an den Details, drehen sich um die Menschen.

Mehr als alles andere erfordert die digitale Transformation Talent. In der Tat ist die Zusammenstellung des richtigen Teams aus Technologie-, Daten- und Prozessfachleuten, die zusammenarbeiten können - mit einer starken Führungspersönlichkeit, die den Wandel herbeiführen kann - vielleicht der wichtigste Schritt, den ein Unternehmen, das eine digitale Transformation in Erwägung zieht, machen kann. Natürlich sind auch die besten Talente keine Garantie für den Erfolg. Aber ein Mangel daran garantiert fast den Misserfolg.

Lass uns die Kompetenzen, die in jedem der vier Bereiche benötigt werden, der Reihe nach betrachten

Technologie

Vom Internet der Dinge über Blockchain und Datenspeicher bis hin zu künstlicher Intelligenz - das Potenzial der neuen Technologien ist beeindruckend. Und während viele von ihnen immer einfacher zu nutzen sind, ist es extrem komplex zu verstehen, wie eine bestimmte Technologie zu den Transformationsmöglichkeiten beiträgt, diese Technologie an die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen und sie in bestehende Systeme zu integrieren.

Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten Unternehmen enorme technische Altlasten haben - eingebettete Altsysteme, die nur schwer zu ändern sind. Du kannst diese Probleme nur mit Experten lösen, die über technologische Kompetenz verfügen und die Fähigkeit haben, Hand in Hand mit dem Unternehmen zu arbeiten.

So herausfordernd diese Schwierigkeiten auch sind, ein noch kritischeres Problem ist, dass viele Führungskräfte das Vertrauen in die Fähigkeit ihrer IT-Abteilung verloren haben, große Veränderungen voranzutreiben, da sich viele IT-Funktionen hauptsächlich darauf konzentrieren, "die Lichter am Leuchten zu halten". Letztendlich muss die digitale Transformation jedoch die institutionelle IT mit einbeziehen, daher ist es wichtig, das Vertrauen wieder aufzubauen. Das bedeutet, dass Technologen mit jeder technologischen Innovation einen geschäftlichen Nutzen bieten und diesen auch demonstrieren müssen. Daher müssen die Führungskräfte des Technologiebereichs hervorragende Kommunikatoren sein und sie müssen das strategische Gespür haben, technologische Entscheidungen zu treffen, die ein Gleichgewicht zwischen Innovation und dem Umgang mit technischen Risiken schaffen.

Big Data

Die Realität sieht leider so aus, dass die meisten Daten in vielen Unternehmen nicht den grundlegenden Standards entsprechen und die Anforderungen der Transformation eine viel bessere Datenqualität und Analytik erfordern. Die Transformation beinhaltet mit ziemlicher Sicherheit das Verstehen neuer Arten von unstrukturierten Daten, massive Mengen von Daten, die nicht zum Unternehmen gehören, die Nutzung von proprietären Daten und die Integration von allem zusammen, während gleichzeitig enorme Mengen von Daten, die nie genutzt wurden (und nie genutzt werden), aussortiert werden.

Daten stellen ein interessantes Paradoxon dar: Die meisten Unternehmen wissen, dass Daten wichtig sind und sie wissen, dass die Qualität nicht gut ist, dennoch verschwenden sie enorme Ressourcen, weil sie es versäumen, die richtigen Rollen und Verantwortlichkeiten einzurichten. Oft machen sie ihre IT-Funktionen für all diese Fehler verantwortlich.

Wie bei der Technologie brauchst du Talente, die sich sowohl mit der Bandbreite als auch mit der Qualität von Daten auskennen. Noch wichtiger ist die Fähigkeit, eine große Anzahl von Menschen an der Spitze von Organisationen davon zu überzeugen, neue Rollen als Datenkonsument und Datenersteller zu übernehmen. Das bedeutet, die Daten, die sie jetzt brauchen, und die Daten, die sie nach der Transformation brauchen werden, zu durchdenken und zu kommunizieren. Es bedeutet auch, den Mitarbeitern an der Basis zu helfen, ihre eigenen Arbeitsprozesse und Aufgaben so zu verbessern, dass sie Daten korrekt erstellen.

Prozesse

Die Transformation erfordert eine ganzheitliche Denkweise, ein Umdenken bei der Erfüllung von Kundenbedürfnissen, eine nahtlose Verbindung von Arbeitsaktivitäten und die Fähigkeit, in Zukunft über Silos hinweg zu managen. Eine Prozessorientierung ist eine natürliche Ergänzung zu diesen Anforderungen. Aber viele haben festgestellt, dass Prozessmanagement - horizontal, über Silos hinweg und auf Kunden fokussiert - schwer mit dem traditionellen hierarchischen Denken zu vereinbaren ist. Das Ergebnis ist, dass dieses mächtige Konzept in Hintergrund geraten ist. Ohne dieses Konzept wird die Transformation auf eine Reihe von inkrementellen Verbesserungen reduziert - wichtig und hilfreich, aber nicht wirklich transformativ.

Beim Aufbau von Talenten in diesem Bereich solltest du auf die Fähigkeit achten, Silos in Richtung des Kunden auszurichten, um bestehende Prozesse zu verbessern und neue zu entwerfen, und ein strategisches Gespür dafür haben, wann inkrementelle Prozessverbesserungen ausreichen und wann ein radikales Prozessreengineering notwendig ist.

Organisatorische Veränderungskompetenz

Zu diesem Bereich zähle ich Führung, Teamwork, Mut, emotionale Intelligenz und andere Elemente des Change Managements. Glücklicherweise ist über diesen Bereich schon viel geschrieben worden, so dass ich dies hier nicht wiederholen werde, sondern nur darauf hinweise, dass jeder, der für die digitale Transformation verantwortlich ist, in diesem Bereich versiert sein muss. 

Obwohl wir keine eindeutigen Beweise dafür haben, scheint es so, als ob diejenigen, die sich zu Technologie, Daten und Prozessen hingezogen fühlen, die soziale Seite des Wandels weniger gut annehmen. Natürlich habe ich in den obigen Empfehlungen den Führungskräften nahegelegt, nach Personen mit exzellenten Sozialkompetenzen zu suchen. Wenn du diese nicht finden kannst, ist eine gute Alternative, einige "lila Menschen", die auf beiden Seiten arbeiten können, in das Transformationsteam zu holen.

Die Zusammenarbeit ist der Schlüssel

Bisher haben wir die Bereiche Technologie, Daten, Prozesse und organisatorische Veränderungen so besprochen, als ob sie isoliert existieren würden, was natürlich nicht der Fall ist. Vielmehr sind sie Teil eines größeren Ganzen. Die Technologie ist der Motor der digitalen Transformation, die Daten sind der Treibstoff, der Prozess ist das Leitsystem und die organisatorische Veränderungsfähigkeit ist das Fahrwerk. Du brauchst sie alle, und sie müssen gut zusammen funktionieren.

Betrachte das "unsere Systeme kommunizieren nicht"-Problem, das die meisten Unternehmen plagt und ein Anathema für die digitale Transformation ist. Aber in welchen Bereich gehört es? Wie oben beschrieben, ist es ein technisches Problem - aber es führt auch zu enormen Prozessineffizienzen. Es entsteht jedoch aus einem Mangel an einer soliden Datenarchitektur, und es kann Probleme mit der Organisationsstruktur und der Politik beinhalten, die schwer zu ändern sind. Man könnte also argumentieren, dass jeder Bereich die Führung übernehmen sollte. Aber die beste Lösung ist, wenn alle vier zusammenarbeiten.

Ohne ein tiefes Verständnis der einzelnen Bereiche ist es für fast alle Führungskräfte schwierig, das volle Potenzial der digitalen Transformation zu erkennen - ein Faktor, der zu vielen gescheiterten digitalen Transformationen beiträgt. Aber natürlich besitzt kein Einzelner das gesamte erforderliche Wissen und Können. Daher unser Aufruf, Talente in jedem Bereich zu versammeln.

Schließlich muss die Arbeit an Technologie, Daten und Prozessen in einer angemessenen Reihenfolge erfolgen. Es ist allgemein bewiesen, dass es keinen Sinn macht, einen Prozess zu automatisieren, der nicht funktioniert, also muss in vielen Fällen die Prozessverbesserung oder das Reengineering zuerst kommen. Auf der anderen Seite werden einige Transformationen eine große Dosis künstlicher Intelligenz beinhalten. Da schlechte Daten die Entwicklung und den Einsatz von guten KI-Modellen behindern, sollte in diesen Fällen die Arbeit an den Daten an erster Stelle stehen. Beginne mit deinen Endzielen und entwickle dann die Reihenfolge der Schritte, die am besten geeignet sind, sie zu erreichen

Die digitale Transformation kann und sollte sich auf die Probleme konzentrieren, die für das Unternehmen am wichtigsten sind. Diese Prioritäten werden auch den Talenten, die benötigt werden, einen Geschmack verleihen; wenn der Fokus zum Beispiel auf der Transformation von Kundenbeziehungen liegt, kann das Datentalent im Team besondere Expertise in Kundendaten haben, das Prozesstalent in Vertriebs- und Marketingprozessen und so weiter. Wichtiger ist jedoch, dass die Talente die vier Arten von Fachwissen besitzen, die ich beschrieben habe, und dass sie in der Vergangenheit erfolgreich jede Art von technologiegetriebener Transformation entwickelt und umgesetzt haben.

Auf dieser Seite findest du:

Ein detaillierter Leitfaden für den einfachen Einstieg

Kurse, die dir helfen, tiefere Kenntnisse zu erlangen

Meine besten kostenlose Artikel und Tutorials zur  - "Digitalen Transformation"

Meine Lieblingstools für die digitale Transformation

Kostenlose Leitfäden

Die unverzichtbaren Leitfäden zum Arbeitsplatz der Zukunft

Meine ausführlichen Leitfäden vermitteln dir die grundlegenden Konzepte, Strategien und Prinzipien, die du brauchst, um den digitalen Arbeitsplatz erfolgreich zu transformieren.

Hybrid Work - So funktioniert die Arbeit der Zukunft in der Praxis

Hybrid Work ist der Schlüssel für eine flexiblere Zukunft der Arbeitsorganisation, die den Mitarbeitern mehr Freiheit und Autonomie ermöglicht.

Der neue digitalen Arbeitsplatz ist eine Revolution

Ich zeige Dir, wie Du mit der richtigen Strategie deine Effizienz steigern und den digitalen Arbeitsplatz zum Kernstück deiner Digitalisierungsstrategie machst.

Bewältige die digitale Transformation durch Innovation

Die digitale Transformation findet auf unterschiedlichen Ebenen statt und betrifft digitale Prozesse, Abläufe, Serviceinnovationen sowie digitaler Geschäftsmodelle.

ARTIKEL

Artikel und Beiträge

Diese Artikel, Tutorials und Fallstudien werden dir noch mehr Anleitung geben, um den Arbeitsplatz der Zukunft zu gestalten.

Das Internet der Dinge (IoT) ist im Moment eines der angesagtesten Themen. Es ist keine neue

Während Cloud Computing immer noch sehr beeindruckend ist, gibt es einige Möglichkeiten, die Art und Weise,

Unternehmen haben hohe Ansprüche an die digitale Transformation und die Nutzung von KI, stehen aber laut

Künstliche Intelligenz ist seit einiger Zeit ein heißes Thema und das Wort wird oft mit Bildern

Da Unternehmen auf der ganzen Welt weiterhin stark in KI-Lösungen zur Automatisierung ihrer Aktivitäten investieren, gibt

Das heutige Informationszeitalter, wie auch das der sehr nahen Zukunft, stellt eine überwältigende Menge an Daten

Willst du Insider-Tipps?

Komm in die Community, es geht um dich.
Die Digitale-Community von Gleichgesinnten kommt zusammen und wird am lebendigsten durch das E-Mail-Abonnement. Deine Tagesdosis an Tech-News! Ich würde mich freuen, wenn du uns beitreten würdest, sofern du es noch nicht getan hast. Es ist für immer kostenlos, gefüllt mit exklusiven Inhalten und immer optional.